Unser Team

Unser eng vernetztes Team aus Fachärzten, Pflegeexperten und Therapeuten steht Ihnen bei Fragen zur Seite. Sprechen Sie uns gern an!

Chefarzt

Prof. Dr. med. Norbert Rolf, DEAA, EDIC
DEAA, EDIC

Prof. Dr. med. Norbert Rolf

Mehr anzeigen

  • Meine Motivation

    Anästhesisten sind Ärzte, die Patienten am Leben halten. Möglichst hohe Sicherheit und geringstmögliche Beeinträchtigung, das sind die Hauptaufgaben, damit ein Eingriff heilsam durchgeführt werden kann. Die Anästhesie ist die ideale Mischung aus Einzelkämpferdasein und Teamgeist. Die Mischung aus Ruhe und Gelassenheit im einen Moment, aber maximaler Aufmerksamkeit und Leistung im nächsten Moment, dem Bereitsein für den Ernstfall, erfüllt den Beruf des Anästhesisten mit Leben und Spannung. Die Intensivmedizin, die spezielle Schmerztherapie, die Notfallmedizin und die Palliativmedizin sind wichtige Komponenten des Faches.
  • Lebenslauf

    seit 2016zusätzlich Ärztlicher Direktor am Marienkrankenhaus
    seit 2002Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am Marienkrankenhaus
    2008Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
    2006Europäisches Intensivmedizin Diplom (EDIC)
    2004Europäisches Anästhesie Diplom (DEAA)
    2002Außerplanmäßige Professur an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    1999Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie
    1997Habilitation und Venia legendi für Anästhesiologie und Intensivmedizin
    1996Zusatzbezeichnung Spezielle Intensivmedizin
    1995Ernennung zum Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin der Universität Münster; zwischenzeitlicher Forschungsaufenthalt an der Universität Leuven, Belgien
    1993Facharzt für Anästhesiologie
    1986-1993Assistenzarzt in der Inneren Medizin sowie der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin an der Universitätsklinik Münster; Forschungsstipendiat der Alexander-von-Humboldt-Stiftung an der Harvard Medical School, Boston
    1980-1986Studium der Humanmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und an der Universität Seattle, USA
    1960geboren in Gütersloh

Leitender Oberarzt

Dr. med. Jürgen Packheiser, DEAA
DEAA

Dr. med. Jürgen Packheiser

Mehr anzeigen

  • Qualifikationen

    • 1996 | Promotion
    • 1997 | Fachkundenachweis Rettungsmedizin
    • 1999 | Facharzt für Anästhesiologie
    • 2000 | Weiterbildung zum Transfusionsbeauftragten
    • 2000 | Zusatzbezeichnung Spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin
    • 2001 | Zertifikat zur Transösophagealen Echokardiographie (TEE)
    • 2001 | Diplom der Europäischen Akademie für Anästhesie (D.E.A.A.)
    • 2001 | Qualifikation zum Leitenden Notarzt
    • 2001 | Diplom Gesundheitsökonom (BI) (Fernstudium)
    • 2006 | Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie
  • Lebenslauf

    1962geboren in Recklinghausen
    1988-1994Studium der Humanmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    1994-2000Assistenzarzt der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin an der Universitätsklinik Münster
    2000-2002Oberarzt Kliniken Essen-Mitte
    seit 2002Ltd. Oberarzt Marienkrankenhaus Hamburg

Oberärzte

Dr. med. Andrea Albers

Dr. med. Andrea Albers

Dr. med. Daniel Appel

Dr. med. Daniel Appel

Mehr anzeigen

  • Schwerpunkte

    • OP-Koordinator 
    • Kardioanästhesie
    • Zertifikat zur Transösophagealen Echokardiographie (TEE) 
    • Wissenschaftlicher Arbeitsgruppenleiter im Institut für Klinische Pharmakologie und Toxikologie (UKE)
  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Anästhesie und Intensivmedizin (DGAI)
    • Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI); Forschungsstipendiant
    • European Society of Intensive Care Medicine (ESICM)
    • European Society of Anaesthesiology (ESA)
  • Weiterbildungen

    • 2009 Zusatzbezeichnung „Notfallmedizin“
    • 2009 „Kurs Intensivtransport“ nach dem Curriculum der DIVI
    • 2012 Facharzt für Anästhesiologie
    • 2015 Zusatzbezeichnung „Spezielle Intensivmedizin“
    • 2018 Zusatzbezeichnung „Palliativmedizin“
    • 2018 Leitender Notarzt
  • Publikationen

    Asymmetric and Symmetric Dimethylarginines are Markers of Delayed Cerebral Ischemia and Neurological Outcome in Patients with Subarachnoid Hemorrhage. Appel D, Seeberger M, Schwedhelm E, Czorlich P, Goetz AE, Böger RH, Hannemann J. Neurocrit Care. 2018 March

    The effect of a checklist on the quality of post-anaesthesia patient handover: a randomized controlled trial. Salzwedel C, Bartz HJ, Kühnelt I, Appel D, Haupt O, Maisch S, Schmidt GN. Int J Qual Health Care. 2013;25:176-81.

    Telmisartan improves endothelial function in patients with essential hypertension. Benndorf RA, Appel D, Maas R, Schwedhelm E, Wenzel UO, Böger RH. J Cardiovasc Pharmacol. 2007;50:367-71.

    Mobilization of putative high-proliferative-potential endothelial colony-forming cells during antihypertensive treatment in patients with essential hypertension. Benndorf RA, Gehling UM, Appel D, Maas R, Schwedhelm E, Schlagner K, Silberhorn E, Hossfeld DK, Rogiers X, Böger R. Stem Cells Dev. 2007;16:329-38.

    Pharmacokinetics of oral doses of telmisartan and nisoldipine, given alone and in combination, in patients with essential hypertension. Bajcetic M, Benndorf RA, Appel D, Schwedhelm E, Schulze F, Riekhof D, Maas R, Böger RH. J Clin Pharmacol. 2007;47:295-304.

    Telmisartan improves insulin sensitivity in nondiabetic patients with essential hypertension. Benndorf RA, Rudolph T, Appel D, Schwedhelm E, Maas R, Schulze F, Silberhorn E, Böger RH. Metabolism. 2006;55:1159-64.

    Benndorf RA, Appel D, Maas R, Schwedhelm E, Silberhorn E, Böger RH. Telmisartan improves endothelial function and insulin sensitivity in non-obese patients with essential hypertension. J Vasc Res. 2005; 42 (Suppl II):237.

    Benndorf RA, Gehling UM, Appel D, Schlagner K, Maas R, Schwedhelm E, Böger RH. Mobilization and functionality of endothelial progenitor cells during antihypertensive treatment in patients with essential hypertension. Circulation. 2004; 110 (Suppl. III):682.

  • Besondere Erfahrungen

    • Sonografie – Anästhesiefokussierte Sonographie (AFS), Modul 1 - 5
    • Prehospital Trauma Life Support (PHTLS)
    • European Trauma Course
Dr. med. Bernd Hornburg

Dr. med. Bernd Hornburg

Mehr anzeigen

  • Schwerpunkte

    • Palliativmedizin
    • OP-Koordination
    • Transfusionsbeauftragter
  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • DGAI
    • Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin

  • Weiterbildungen

    • DEAA
    • Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
    • Zusatzbezeichnung Intensivmedizin
    • Qualifikation zum Leitenden Notarzt
Dr. med. Hendrik Lohalm

Dr. med. Hendrik Lohalm

Dr. med. Corinna Makowski

Dr. med. Corinna Makowski

Mehr anzeigen

Herr Ronald Möllenberg

Herr Ronald Möllenberg

Mehr anzeigen

  • Schwerpunkte

    • OP-Koordination
    • Notfallmanagement
    • Katastrophenschutz
  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V (DGAI)
  • Weiterbildungen

    • Facharzt für Anästhesiologie
  • Besondere Erfahrung

    • Thorax-Anästhesie
Dr. med. Ursula Perez-Platz,  DEAA,  EDIC
DEAA, EDIC

Dr. med. Ursula Perez-Platz

Mehr anzeigen

  • Schwerpunkte

  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • DGAI (Deutsche Gesellschaft für Anästhesie und Intensivmedizin)
  • Weiterbildungen

    • DEAA: Europäisches Diplom für Anästhesie
    • EDIC: Europäisches Diplom für Intensivmedizin
    • Zusatzbezeichnungen: Intensivmedizin, Notfallmedizin Fachkunde Strahlenschutz
  • Besondere Erfahrung

    • Über 20 Jahre Berufserfahrung

Dr. med. Holger Schmidt, MBA
MBA

Dr. med. Holger Schmidt

Mehr anzeigen

  • Schwerpunkte

    • OP-Koordination
    • Intensivmedizin
  • Zusatzbezeichnung

    • Intensivmedizin
  • Zusatzstudium

    • Krankenhausmanagement für Ärztinnen und Ärzte: Medical Hospital Manager (MHM)
    • Betriebswirtschaft für Ärztinnen und Ärzte: Master of Business Administration (MBA)
Dr. med. Harald Schottke-Hennings, DEAA
DEAA

Dr. med. Harald Schottke-Hennings

Mehr anzeigen

  • Schwerpunkte

    • Interne und externe Qualitätssicherung (u.a. Zertifizierung Akutschmerztherapie des MK)
    • Klinikinterne Fort- und Weiterbildung
    • Entwicklung klinikinterner Standards
    • DRG Beauftragter
    • Leitung der AG Akutschmerztherapie im MK
    • Schmerztherapie, bei akuten und chronischen Schmerzen
    • Ultraschall in Anästhesie und Intensivmedizin
  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin
    • Berufsverband Deutscher Anästhesisten
    • Deutsche Schmerzgesellschaft
    • Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin
    • European Society of Anesthesiology
    • Marburger Bund
  • Weiterbildungen

    • 1982 | Approbation als Arzt
    • 1986 | Doktor der Medizin
    • 1988 | Fachkunde Rettungsdienst
    • 1990 | Facharzt für Anästhesiologie
    • 1995 | Ermächtigung zur kassenärztlichen Versorgung schmerzkranker Patienten
    • 1998 | Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin
    • 1999 | Spezielle Schmerztherapie
    • 2004 | European Diploma in Anesthsiology an Intensive Care
    • 2012 | Palliativmedizin
  • Ausgewählte Publikationen

    • Schottke-Hennings H. und A. Hoffmann 2014: Postoperative Schmerzbehandlung, Hamburger Ärzteblatt 06/07 13
    • Kehrl W, H. Schottke-Hennings, Ch Offergeld, T Grundmann 2004: Ist die postoperative Überwachung von Patienten mit schlafassozierten Atemstörungen nach Nasenoperationen auf der Intensivstation erforderlich? Laryngo-Rhino-Otol 84 266
    • Schottke-Hennings H, HJ Klippe, B.Schmieding 1989: Die Fiberbronchoskopie als Hilfsmittel zur Plazierung von Doppelumentuben in der Thoraxchirurgie AINS 24 (6) 327

Bereichsleitung Pflege / Zentral-OP, ZSVA (komm.)

Björn Rahn

Björn Rahn

Bereichsleitung Pflege / Operative Intensivmedizin

Anja Trendowicz

Anja Trendowicz

Pain Nurse

Sr. Andrea Hoffmann

Sr. Andrea Hoffmann

Mehr anzeigen

  • Was mich bewegt

    Ich komme jeden Tag gern zur Arbeit. Meine Patienten sind mir ans Herz gewachsen. Viele Patienten und Angehörige wissen, dass wir uns Zeit für Fragen und Sorgen nehmen. Wenn ein Patient mit unserer Akutschmerztherapie nach einer Operation zufrieden war, freue ich mich jedes Mal.
  • Besondere Spezialisierung

    • ausgebildete Pain Nurse
    • Fachweiterbildung Anästhesie- und Intensivpflege
    • Ausbildung zur Mentorin (Anleitung neuer Mitarbeiter)
    • 35 Jahre Berufserfahrung im Marienkrankenhaus
    • Seit 1998 in der Akutschmerztherapie tätig
    • Fortbildungenreferentin in vielen Hamburger Kliniken

Schmerzambulanz / Schmerztherapeutische Tagesklinik

Renate Fleischer

Renate Fleischer

Fragen zu chronischen Schmerzen?

Dann rufen Sie uns gern an Tel. 040/25 46-26 41