Wann und wie soll ich in die Klinik kommen?

Die Geburt ist eine natürliche Sache. Ihr Körper wird Ihnen sagen, wann es soweit ist. Anzeichen des Geburtbeginns sind regelmäßige Wehentätigkeit und / oder Abgang von etwas blutigem Schleim.

Bei natürlichem Geburtsbeginn ist in der Regel keine übertriebene Eile geboten. Sie können dann ohne Bedenken ein Taxi benutzen oder sich von einer Begleitperson im eigenen PKW in die Klinik bringen lassen.

Die letzten Wochen vor der Entbindung

Bei den letzten Vorsorgeuntersuchungen (ca. vier Wochen vor der Entbindung) klären Sie bitte mit Ihrer betreuenden Ärztin/Ihrem betreuenden Arzt, welches Transportmittel Sie beim Abgang von Fruchtwasser nehmen sollten. In den meisten Fällen ist der Abgang von Fruchtwasser für Sie unproblematisch, und es besteht kein Anlass für einen Transport mit dem Krankenwagen.

Sollte das Köpfchen des Kindes jedoch keine feste Beziehung zum Becken haben oder eine Beckenendlage bzw. eine Querlage vorliegen, kann der Transport mit dem Krankenwagen vorteilhaft sein.

Bitte besprechen Sie dieses Problem mit Ihrer Frauenärztin/Ihrem Frauenarzt. Bei Auftreten einer hellroten Blutung oder einer Blutung, die stärker ist als eine normale Periode, rufen Sie bitte den Krankenwagen und fahren umgehend in die Klinik.

Gute Vorbereitung

Eine rechtzeitige Vorbereitung auf die bevorstehende Geburt ist wichtig und gibt Ihnen Sicherheit. Wenn Ihre Krankenhaustasche gepackt ist, sind Sie vorbereitet. Denken Sie in jedem Fall auch an Ihren Mutterpass.

Was kann ich tun, wenn ich unsicher bin?

Wenn Sie befürchten, den richtigen Augenblick zu verpassen, sind wir für Sie da:
Tagsüber erreichen Sie uns telefonisch unter 040 / 25 46 - 16 66 (Kreißsaal-Ambulanz) oder unter 040 / 25 46 - 16 51 (Kreißsaal).

Wenn Sie unsicher sind, können Sie jederzeit (Tag und Nacht) zu einer Untersuchung durch unseren Gynäkologischen Notdienst kommen.

Bei Abgang von Fruchtwasser, Blutungen oder akut einsetzenden Bauchschmerzen ist es soweit und Sie sollten sofort die Klinik aufsuchen.

Was muss ich mitbringen?

Klinik-Tasche für die Geburt schon gepackt? Wir haben für Sie eine Übersicht der Dinge zusammengestellt, die Sie zur Geburt mitnehmen sollten:

  • Unterlagen für die Geburtsanmeldung (Familienstammbuch, Personalausweis)
  • Babywäsche für die Entlassung
  • Hausschuhe
  • Handtücher
  • Persönliche Hygieneartikel

Was Sie nicht unbedingt mitbringen müssen, aber empfehlenswert ist:

  • Eigenes Stillkissen
  • Waschbare Wolle-Seide-Stilleinlagen
  • Zusätzliche Nachthemden

Wir empfehlen den Kauf eines Still-BHs erst nach der Entbindung, da sich der Busen mit dem Milcheinschuss noch stark verändern kann. Gern können Sie sich Ihren Still-BH schon vor der Geburt in unserem Marien-Still-Lädchen reservieren lassen.

Für Rückfragen stehen Ihnen die Schwestern der Wochenbettstation unter Telefon 040 / 25 46 - 16 31 gern zur Verfügung.

Alles andere erhalten Sie im Marienkrankenhaus

Alle erforderlichen Basisartikel erhalten Sie von uns:

  • Stilleinlagen
  • Artikel zur Babypflege
  • Artikel zur Brustpflege
  • Babywäsche
  • Strampler
  • Stillkissen – soweit vorhanden – können wir Ihnen während Ihres Aufenthaltes leihweise zur Verfügung stellen.

Online anmelden

Über unser Online-Formular können Sie sich bequem zur Geburt anmelden und bekommen zeitnah eine Rückmeldung.