Unser Team

Unser eng vernetztes und kompetentes Team aus (Fach-)Ärzten und Pflegeexperten steht Ihnen für Fragen gern zur Verfügung. Zu unseren Sprechstunden können Sie sich bequem über unser Online-Formular anmelden.

Kommissarischer Leiter Gynäkologie, Gynäkologische Onkologie und Mammachirurgie

M.D. Dr. A. F. Abdel-Kawi

M.D. Dr. A. F. Abdel-Kawi

  • Besondere Spezialisierungen

    • 2010: Laserschutzbeauftragter
    • 2011: DEGUM I
    • 2015: MIC II (Minimal-Invasive-Chirurgie)
    • 2017: Gynäkologische Onkologie
  • Lebenslauf

    Seit 10/2015Leitender Oberarzt in der Frauenklinik am Kath. Marienkrankenhaus, Hamburg
    Seit 8/2013

    Oberarzt in der Frauenklinik am Kath. Marienkrankenhaus, Hamburg

    2010 - 2013

    Leiter der Geburtshilfe Schwarzwald Baar Klinikum

    2010

    M.D. Obstetrics and Gynecology, Assiut Universität, Ägypten (Ägyptische Habilitation)

    2008

    Deutsche Approbation

    2007 - 2010

    Oberarzt, Schwarzwald Baar Klinikum

    2006 - 2007

    Assistenzarzt, Schwarzwald Baar Klinikum

    2006

    Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Deutschland

    2004 - 2006

    Gastarzt: Universität Frauenklinik, Heidelberg

    2004 - 2004

    Gastarzt: MHH, Hannover

    2002 - 2004

    Oberarzt: Assiut Universität, Ägypten

    2002

    Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Ägypten M. Sc. Universitätsfrauenklink Assiut, Ägypten

    1999 – 2002

    Assistenzarzt:  Assiut Universität, Ägypten

    1998 – 1999

    Praktisches Jahr: Assiut Universität, Ägypten

    bis 1997

    Studium Assiut Universität, Ägypten | Abschluss M.B.B.Ch

    1973

    geboren in Assiut, Ägypten

Sekretariat

C. Leonhardt

C. Leonhardt

Oberärzte

Dr. S. Beckmann

Dr. S. Beckmann

  • Lebenslauf

    2016Zusatzbezeichnung Spezielle Geburtshilfe und Perinatologie
    2010 - 2013
    Assistenzärztin an der Frauenklinik Marienkrankenhaus, Hamburg
    2008 - 2009Assistenzärztin am Clemenshospital, Münster
    2007Promotion
    2005 - 2006Auslandssemester an der Universidad Autonoma de Barcelona
    2000 - 2007Studium der Humanmedizin an der RWTH Aachen
    1980geboren in Bielefeld
Dr. M. Banys-Paluchowski | Senior-Mammaoperateur DEGUM II Mammasonographie
Senior-Mammaoperateur DEGUM II Mammasonographie

Dr. M. Banys-Paluchowski

  • Zusatzqualifikationen

    • Senior Mamma-Operateur (Onkozert)
    • OnkoZert-Fachexperte
    • DEGUM II Mammasonographie
    • Studienbeauftragte des Brustzentrums
    • Zahlreiche Publikationen im Rahmen der wissenschaftlichen Tätigkeit in der Forschungsabteilung der Universitäts-Frauenklinik Tübingen und Universitäts-Frauenklinik Düsseldorf
    • Kolposkopiediplom
    • Dopplersonographie
    • DEGUM I Geburtshilfliche und gynäkologische Sonographie
  • Publikationen

    Publikationen von Dr. med Banys auf PubMed

    • Banys-Paluchowski M, Witzel I, Riethdorf S et al. Clinical Relevance of Serum HER2 and Circulating Tumor Cell Detection in Metastatic Breast Cancer Patients. Anticancer Res. 2017;37(6):3117-3128
    • Banys-Paluchowski M, Ruckhäberle E, Schütz F, Krawczyk N, Fehm T. Metronomic Chemotherapy for Primary Non-Metastatic Breast Cancer - a Systematic Review of the Literature. Geburtshilfe Frauenheilkd. 2017 Feb;77(2):142-148. doi: 10.1055/s-0043-100388.
    • Banys-Paluchowski M, Schuetz F, Ruckhaeberle E et al. Metronomic chemotherapy for metastatic breast cancer – a systematic review of the literature. Senologie 2016; 13: 180-188
    • Banys-Paluchowski M, Krawczyk N, Fehm T. Potential Role of Circulating Tumor Cell Detection and Monitoring in Breast Cancer: A Review of Current Evidence. Front. Oncol. 2016;6:255. doi: 10.3389/fonc.2016.00255
    • Banys-Paluchowski M, Schuetz F, Ruckhaeberle E et al. Metronomic chemotherapy for metastatic breast cancer – a systematic review of the literature. Geburtshilfe Frauenheilkd. 2016;76(5):525-534
    • Banys-Paluchowski M, Krawczyk N, Fehm T. Systemtherapie des Mammakarzinoms – Ein Update. Geburtshilfe Frauenheilkd 2016; 76(05): 497-502, DOI: 10.1055/s-0042-101978
    • Banys-Paluchowski M, Krawczyk N, Müller V, Fehm T. Aromatasehemmer: Eine kritische Bestandsaufnahme. Deutsches Ärzteblatt 2016; 113(11): [12]; DOI: 10.3238/PersGyn.2016.03.18.03
    • Banys-Paluchowski M, Krawczyk N, Fehm T. Systemtherapie des Mammakarzinoms – Ein Update. Klinikarzt 2015; 44(10): 442-448. DOI: 10.1055/s-0041-106401
    • Banys-Paluchowski M,Krawczyk N, Meier-Stiegen F, Fehm T. Circulating tumor cells in breast cancer-current status and perspectives. Crit Rev Oncol Hematol. 2016;97:22-9. doi: 10.1016/j.critrevonc.2015.10.010
    • Banys-Paluchowski M, Schneck H, Blassl C et al. Prognostic Relevance of Circulating Tumor Cells in Molecular Subtypes of Breast Cancer. Geburtshilfe Frauenheilkd. 2015;75(3):232-237
    • Banys-Paluchowski M, Burandt E, Banys J et al. Male papillary breast cancer treated by wide resection and latissimus dorsi flap reconstruction: A case report and review of the literature. World J Clin Oncol. 2016 Oct 10;7(5):420-424
    • Banys-Paluchowski M, Yeganeh B, Luettges L et al. Isolated subcutaneous implantation of a borderline ovarian tumor: A case report and review of the literature. World J Clin Oncol. 2016;7(2):270-4. doi: 10.5306/wjco.v7.i2.27
    • Banys-Paluchowski M, Burandt E, Quaas A et al. Liposarcoma of the breast arising in a malignant phyllodes tumor: A case report and review of the literature. World J Clin Oncol 2015; 6(5):174-178, ISSN 2218-4333
  • Buchbeiträge

    • Banys-Paluchowski M. Hormontherapie. In: “Gynäkologie konkret“. Hrsg: Fehm/HadjiRody/Solomayer. Thieme (in press)
    • Banys-Paluchowski M, Fehm T, Müller V. The Value of Anti-Angiogenics in Breast Cancer Therapy. In: Tumor Angiogenesis: A Successful Target for Cancer Therapy. Springer 2017, doi:10.1007/978-3-319-31215-6_24-1
    • Banys-Paluchowski M, Krawczyk N, Fehm T. Circulating tumor cells in early breast cancer: recent advances in our understanding of minimal residual disease. In: “Circulating Tumor Cells (CTCs): Detection Methods, Health Impact and Emerging Clinical Challenges”. Edited by P. C. Ray, ISBN 978-1-63484-527-4, Nova Science Publishers 2016
    • Banys-Paluchowski M, Schneck H, Krawczyk N et al. Circulating tumor cells. In: Molecular pathology of breast cancer. Springer Press 2015 (in press) 
    • Banys M, Krawczyk N, Hartkopf AD, Fehm T. Disseminated tumor cells and cancer stem cells in ovarian cancer. In: Ovarian Cancer - A Clinical and Translational Update. Edited by Iván Díaz-Padilla, ISBN 978-953-51-1030-9, 382 pages, Publisher: InTech, Chapters published February 27, 2013 under CC BY 3.0 license. DOI: 10.5772/56234 
    • Banys M, Krawczyk N, Fehm T. New tumor biomarkers in ovarian cancer and its prognostic and clinical relevance. In: Ovarian Cancer: Basic Science Perspective. InTech Publisher 2011, ISBN 978-953-307-812-0. Editor: Dr. Samir A. Farghaly, M.D, PhD, The Joan and Sanford Weill Medical College of Cornell University, The New York Presbyterian Hospital - Cornell University Medical Center New York, USA 
    • Hartkopf AD, Banys M, Fehm T. HER2-positive DTCs/CTCs in breast cancer. In: “Minimal residual disease and Circulating Tumor Cells”. Editors: Pantel K, Sotiriou Ch, Ignatiadis M. Transworld research network 2011 
    • Krawczyk N, Banys M, Neubauer H, Fehm T. Various Factors Contributing to Tumor Dormancy: Therapeutic Implications in Breast Cancer. In: Tumor Dormancy, Quiescence, and Senescence, 2014, Vol. 3, 51-57
  • Lebenslauf

    seit 2015Kommissionsmitglied der AGO-Kommission TRAFO (Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V.)
    seit 2013 Oberärztin der Frauenklinik im Marienkrankenhaus 
    seit 2013 Senior Mamma-Operateur
    seit 2013 OnkoZert-Fachexperte (Auditorin der zertifizierten Brustzentren/Gyn. Krebszentren)
    seit 2012Zentrumskoordinatorin im Brustzentrum am Marienkrankenhaus Hamburg 
    2009Promotion (magna cum laude) an der Universität Frauenklinik Tübingen: Vergleich einer neuen RT-PRC-basierten Methode zum Nachweis disseminierter Tumorzellen im Knochenmark von Mammakarzinompatientinnen mit Immunzytochemie 
    Seit 2004Aktive Forschungstätigkeit in den Arbeitsgruppen “Tumorzelldissemination” und “Tumorprogression” der Universitäts-Frauenklinik Tübingen und Düsseldorf 
    2002 - 2008Studium der Humanmedizin an der Universität Tübingen und Universidad Autonoma de Madrid, Spanien
Frau Dr. med. L. Budau | DEGUM II, Mammasonographie

Frau Dr. med. L. Budau | DEGUM II, Mammasonographie

A. Kaczerowsky Flores De Sousa

A. Kaczerowsky Flores De Sousa

Dr. M. Krohne

Dr. M. Krohne

Dr. M. König

Dr. M. König

  • Zusatzqualifikationen

    • Schwerpunktbezeichnung Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
    • Dopplersonographie
    • DEGUM I - Gynäkologie und Geburtshilfe
    • Zertifizierung Advanced Firsttrimester Screening (NT-Messung)
    • Kolposkopiediplom
    • MIC I Endoskopie (Minimal-Invasive Chirurgie)
    • Leitung der urogynäkologischen Sprechstunde
  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
    • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM)
    • Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM)
    • Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Endoskopie (AGE)
  • Besondere Erfahrungen

    • Tutor und Referent beim Kurs Dopplersonographie in der Gynäkologie und Geburtshilfe nach den Richtlinien der KBV und der DEGUM, Marienkrankenhaus Hamburg
    • Referent bei "Perinatologie von 8 bis 8", Marienkrankenhaus Hamburg
  • Lebenslauf

    Seit 02/2015Oberarzt in der Frauenklinik am Marienkrankenhaus Hamburg
    02/2015Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
    02/2015- 01/2014Funktionsoberarzt in der Frauenklinik am Marienkrankenhaus Hamburg
    2013Promotion am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
    2009-2013Assistenzarzt in der Frauenklinik am Marienkrankenhaus Hamburg, Facharztweiterbildung in der Gynäkologie und Geburtshilfe
    2009Approbation als Arzt
    2003 - 2009Studium der Humanmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)
    1982geboren in Hamburg

Dr. T. Steckel

  • Zusatzqualifikationen

    • Dopplersonographie
    • Ersttrimester-Sreening (FMF-Deutschland zertifiziert)
    • Mitglied in Fachgesellschaften DGGG, DEGUM, Geburtshülfliche Gesellschaft zu Hamburg
  • Besondere Erfahrungen

    • Referententätikeit u.a. im Rahmen des Kurses Dopplersonographie in der Gynäkologie und Geburtshilfe nach den Richtlinien der KBV und der DEGUM, Marienkrankenhaus Hamburg, PD Dr. Maul, Perinatologie "von 8 bis 8"
  • Lebenslauf

    Seit 01/2016

    Oberärztin am Marienkrankenhaus

    2015

    Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Ärztekammer Hamburg

    2014-2015

    Assistenzärztin im Albertinenkrankenhaus , Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, Hamburg

    2014

    Promotion

    2009

    Assistenzärztin im Klinikum Ernst-von-Bergmann, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe, Perinatalzentrum Level I, Potsdam, Approbation als Ärztin

    2002-2009

    Studium der Humanmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

    1981

    geboren in Münster
Dr. M. Quente

Dr. M. Quente

  • Zusatzqualifikationen

    • Schwerpunkt "Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin"
    • Dopplersonographie
    • Mammasonographie
    • Zertifizierung Advanced Firsttrimester Screening (NT-Messung)
    • Hygienebeauftragte Ärztin
    • IBCLC
    • Koordinatorin "Babyfreundliches Krankenhaus"
    • Koordinatorin Zertifizierung des Pränatalzentrums nach "Perizert"
  • Mitglied in Fachgesellschaften

    • Berufsverband für Frauenärzte
    • Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin
    • Geburtshülfliche Gesellschaft zu Hamburg
    • Verband leitender Krankenhausärzte
  • Besondere Erfahrungen

    • Referententätikeit u.a. im Rahmen des Kurses Dopplersonographie in der Gynäkologie und Geburtshilfe nach den Richtlinien der KBV und der DEGUM, Marienkrankenhaus Hamburg, PD Dr. Maul, Perinatologie von 8 bis 8 und beim Kongress der DGPGM, Bonn
    • Medical Advisor für OneLife im Rahmen der App "Femisphere-Female Health and Pregnancy Companion"
    • Medical Advisor für die WHO/UNICEF Initiative Babyfreundlich im Rahmen der Entwicklung eines digitalen "Stillcoaches"
  • Lebenslauf

    seit 01.04.2006 

    Oberärztin am Marienkrankenhaus

    2006Schwerpunkt Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin, Ärztekammer Schleswig-Holstein
    2004-2006Funktionsoberärztin am Friedrich-Ebert- Krankenhaus Neumünster, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe
    2004Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe, Ärztekammer  Schleswig-Holstein
    2001-2004Assistenzärztin am Friedrich-Ebert- Krankenhaus Neumünster, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe
    1999-2001Assistenzärztin am Kreiskrankenhaus Niebüll, Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe
    1997-1999Ärztin im Praktikum an der Park-Klinik, Kiel, Gynäkologie
    1990-1997Studium der Humanmedizin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
    1997Promotion an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Frauenklinik, Thema: "Mehrlingsschwangerschaften nach physiologischer und assistierter Reproduktion"

Fachärzte

Dr. A.-C. Häger

Dr. A.-C. Häger

  • Schwerpunkte

  • Lebenslauf

    Seit 2014 Pränataldiagnostik Marienkrankenhaus Hamburg
    2014DEGUM Stufe II
    2013Pränataldiagnostik Universitäres Pränatalzentrum Lübeck
    2013Schwerpunkt Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin
    2010-2012Pränataldiagnostik Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe,  UK-SH, Campus Kiel
    2009-2013Oberärztin Perinatalzentrum Level 1 Klinikum Itzehoe
    2009Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
    2008-2009Weiterbildung Klinik für  Geburtshilfe und Pränatalmedizin Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und Universitäres Pränatalzentrum Lübeck
    2003-2007Weiterbildung Klinikum Itzehoe 
    2004Promotion „CGH-Analysen an Borderlineläsionen und endometrioiden Tumorfrühstadien des Ovars“
    2004Approbation
    1997-2003Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
    1994-1996Angestellte und freiberufliche Hebamme in München
    1991-1994Hebammenausbildung Michaelis-Hebammenschule des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Kiel
B. Lackmann

B. Lackmann

  • Schwerpunkte

    • Kreißsaalambulanz
    • Risikoschwangerschaften
    • vertretungsweise Tätigkeit in der Praxis
    • Zusätzliche Ausbildung in der Sonografie (Doppleruntersuchungen, fetale Echokardiografie)
  • Lebenslauf

    1981 - 1987

    Studium der Humanmedizin in Hamburg

    1958

    geboren in Hamburg

Dr. V. Wagner

Dr. V. Wagner

Bereichsleitung

Gesine Mack

Gesine Mack

  • Meine persönliche Motivation

    Pflege ist für mich die Beziehung und Begegnung zwischen Pflegepersonal und Patienten. Ein wertschätzender Umgang ist wichtig für die ganzheitliche Pflege und ein stabiles Team.Transparenz schafft Akzeptanz!
  • Mitgliedschaft in Verbänden

    • Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e. V. (DGV)
  • Zusatz- und Weiterbildungen

    • Stationsleitungskurs
    • Grund- und Aufbaukurs Kinästhetik
    • Basisseminar Basale Stimulation
      Sport- und Fußreflexzonenmassage
    • Pflege von Pat. mit IABP
    • Schmerztherapie
    • Projektmanagement
    • HWP: Fehlzeitenmanagement
    • Führungskräftetraining
    • uvm.

    • Teilnahme an diversen ITS-Kongresse, Wundkongresse und Ethikforen.
  • Lebenslauf

    2013

    zusätzl. kom. BL operative Gyn, gyn. Privatstation, Gyn.-Amb.

    2010

    Bereichsleitung Chirurgie

    2008

    zusätzl. Leitung Wundmanagement Marienkrankenhaus

    2006/2007

    kom. Pflegefachleitung internistische Intensivstation

    2004

    Pflegefachleitung operative Intensivstation

    2000 - 2010

    operative Intensivstation kath. Marienkrankenhaus
    AG: neue Pflegedokumentation

    1991 - 1991

    chir. Intensivstation UKSH Campus HL
    Mentorin
    Wundbeauftragte
    AG: Einarbeitungskonzept neue Mitarbeiter; Optimierung Stationsorganisation;
    Klinikübergreifend Erarbeitung von Intensiv-Pflegestandards

    1989 - 1991

    abdominal chirurgische Station Waidspital Zürich
    Schülerbetreuung

    1988 - 1989

    Innere- /Infektionsstation DRK KH Ratzeburg

Pflegefachleitung

E. Thiele

E. Thiele

Gynäkologische Ambulanz

Gynäkologische Ambulanz

  • Jetzt Wunschtermin vereinbaren!

    gynecology

    Beratungstermin

Kontakt

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel. 040 / 25 46 - 16 99 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Online-Termin