Echokardiographie

Leitung Echokardiographie: Oberarzt Dr. med. D. Schewel 
Stv. Leitung: Funktionsoberarzt Dr. med. S. Karsten
Mitarbeiter des Echolabors: Dr. med. J. Schewel, Dr. med. R. Reske, Dr. med. D. Wilkens, Dr. med. J. von Beckerath 

Die Echokardiographie untersucht nicht-invasiv mit Hilfe von Ultraschallwellen das Herz und liefert wichtige Informationen über seine Struktur, die Leistungsfähigkeit des Herzmuskels und die Funktion der Herzklappen.

Echokardiographische Untersuchungen

  • In der „transthorakalen“ Echokardiographie wird das Herz nicht-invasiv, also von außen durch die Brustwand, untersucht. Entsprechend aktueller Empfehlung der Fachgesellschaften werden bei eingeschränkten Schallbedingungen linksherzgängige Ultraschallkontrastmittel zur Verbesserung der Doppler- und Wandbewegungsdiagnostik eingesetzt.
  • Während einer „transösophagealen“ Echokardiographie (TEE) wird eine spezielle Ultraschallsonde über die Speiserohre eingeführt. So können Fehlfunktionen von Herzklappen und Herzscheidewand besser beurteilt und mögliche Blutgerinnsel (z.B. im linken Vorhofohr) besser erkannt und dargestellt werden.
  • Die „Stress“-Echokardiographie erlaubt im Rahmen der Ischämie- und Vitalitätsdiagnostik die Beurteilung der Herzfunktion unter Belastung und liefert wichtige Hinweise auf koronare Herzerkrankung oder Herzmuskelerkrankungen. Zudem wird sie zur Bestimmung des systolischen Pulmonalarteriendruckes (Spitzendruck im Lungenkreislauf) unter Belastung eingesetzt. Das methodische Spektrum umfasst hierbei die Fahrrad-Ergometrie und die pharmakologische Stimulation mittels Adenosin oder Dobutamin.

Unsere Abteilung für Echokardiographie verfügt über vier Hochleistungs-Ultraschallgeräte, die mit mordernsten Technologien ausgestattet sind, sodass bei uns alle konventionellen und innovativen Verfahren der modernen Ultraschalldiagnostik angeboten werden, die auch im Rahmen der interventionellen Eingriffe Verwendung finden. Daher stehen für die Routinediagnostik folgende Bildgebungsverfahren zur Verfügung: 

  • 2D- Echokardiographie mit optimierter harmonischer Bildqualität
  • CW-/ PW- und Farbdopplerverfahren
  • Gewebedopplerverfahren (TDI, TVI)
  • multiplanare Rekonstruktion (Duale- und triplane Rekonstruktion, Flexi-Slice, Multi-D)
  • 3D-Rekonstrution
  • True View und Real View Imaging
  • Kontrastmittelechokardiographie
  • Speckle Tracking mit myokardialer Strain-Analyse
  • Blood Speckle Imaging (BSI)
  • Myocardial Work Analyse

Weiterhin sind insgesamt sechs mobile Echokardiographiegeräte auf der internistisch-kardiologischen Intensiv- und Normalstation sowie im Zentrum für Notfall- und Akutmedizin (ZNA) und im Herzkatheterlabor in Betrieb, die zur kardialen Diagnostik eingesetzt werden.

Anwendungsgebiete

Pro Jahr werden insgesamt über 5.000 Echokardiographie-Untersuchungen, darunter ca. 1000 Transösophageale Untersuchungen (TEE) in unseren Echolaboratorien durchgeführt. Alle Untersuchungen werden digital abgespeichert, und können innerhalb des gesamten Klinikums mit einem kardiologischen Bildverarbeitungssystem jederzeit abgerufen werden. Zudem können aktuelle Untersuchungen mithilfe dieses modernen Speicherverfahrens innerhalb weniger Sekunden mit Voruntersuchungen direkt verglichen und ausgewertet werden.

Besondere Schwerpunkte sind die Beurteilung und Diagnostik von

Herzklappenerkrankungen, wie

  • Aortenklappenstenose
  • Aortenklappeninsuffizienz
  • Mitralklappeninsuffizienz
  • Mitralklappenstenose
  • Pulmonalklappenfehlfunktionen
  • Trikuspidalklappeninsuffizienz
  • Funktion von Herzklappenprothesen
  • paravalvulärer Leckagen
  • Endokarditis
  • Intrakardiale Thromben

Angeborene Herzerkrankungen im Erwachsenenalter, wie 

  • Persistierendes Foramen ovale (PFO),
  • Vorhofseptumdefekt
  • Ventrikelseptumdefekt
  • Herzmuskelerkrankungen (Kardiomyopathien),
  • Myokardiale Beteiligung bei Speichererkrankungen,
  • Pulmonalen Hypertonie
  • Rechtsherzerkrankungen

Leitung

Dr. med. Dimitry Schewel | Echokardiographie / Studienabteilung
Echokardiographie / Studienabteilung

Dr. med. Dimitry Schewel

Stv. Leitung

Dr. med. Stefan Karsten | Echokardiographie, Schrittmacher- / Device-Therapie
Echokardiographie, Schrittmacher- / Device-Therapie

Dr. med. Stefan Karsten

Mehr anzeigen

  • Sie haben Fragen?

Terminvergabe

Gesetzlich versicherte Patienten:
Frau M. Burmester
Tel. 040 / 25 46-29 44
E-Mail

Privatpatienten:
Frau B. Baumgarten
Tel. 040 / 25 46-21 02
E-Mail

Anmeldeformular für Patienten [PDF]

Kontaktformular