Unser Team

Sollten Sie Fragen zu bestimmten Behandlungsoptionen oder sonstigen spezifischen Problemen haben, so wenden Sie sich bitte direkt an die verantwortlichen Kolleginnen und Kollegen aus den jeweiligen Bereichen. Unser Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Chefarzt

Prof. Dr. med. Ulrich Schäfer

Prof. Dr. med. Ulrich Schäfer

Mehr anzeigen

  • Spezialgebiete & Arbeitsschwerpunkte

    • Therapie von strukturellen Herzerkrankungen im Rahmen der Katheter-interventionellen Klappentherapie (TAVI, TMVI, Mitraclip, Cardioband,
    • Trikuspidal-Rekonstruktion / Ersatz) und andere strukturelle Herzdefekte (TASH, PFO/ASD/VSD-, LAA-, Fistel/Leck-Verschluss)
    • Interventionelle Bildgebung
    • Interventions-Techniken zur Therapie der koronaren Herzerkrankung
    • Neue interventionelle Therapieverfahren zur Behandlung der Herzinsuffizienz
  • Wissenschaftliche Schwerpunkte

    • Neurohumorale Regulationsmechanismen bei Ischämie und Reperfusion
    • Modulationsmechanismen der sympathischen Nervenaktivität
    • Endotheliale Dysfunktion, Inflammation, Sepsis, Hämostasiologie
    • Biomarkerkinetik beim perkutanen Klappenersatz
    • Hämodynamik, Druckvolumen-Beziehung bei interventionellen Eingriffen
  • Ausbildung und berufliche Stationen

    • Medizinstudium in Lübeck, Basel, Houston und Chicago
    • Klinische Ausbildung zum Kardiologen / Internisten ab 2001 in Lübeck 
    • Nach fast drei Jahren Forschungsaufenthalt in New York Habilitation 2010 in Lübeck (Innere Medizin)
    • Seit 2008 in oberärztlicher Verantwortung in Hamburg tätig
    • Maßgebliche Leitung des Aufbaus und der Weiterentwicklung von Therapieprogrammen zur Behandlung von strukturellen Herzerkrankungen
    • Asklepios Klinikum St. Georg (2008 bis 2013)
    • 2014 Wechsel als Geschäftsführender Oberarzt an das Universitäre Herzzentrum in die Klinik und Poliklinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie am Universitätsklinikum Eppendorf Hamburg
  • Mitgliedschaften & Funktionen (Auszug)

    • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislauferkrankungen
    • Arbeitsgruppen-Mitglied der AG26 Aortenerkrankungen und der AG6 Interventionelle Kardiologie der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie
    • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin
    • Mitglied der European Society of Cardiology (ESC)
    • Mitglied der „Heart Failure Association“ der ESC

Sekretariat

Barbara Baumgarten

Barbara Baumgarten

Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Dr. med. Ingmar Nowak | Invasive Kardiologie, Herzkatheter, Angiologie
Invasive Kardiologie, Herzkatheter, Angiologie

Dr. med. Ingmar Nowak

Mehr anzeigen

  • Besondere Schwerpunkte

    Angiologie: 

    • Leitung der Interventionellen und klinischen Angiologie inkl. Gefäßsprechstunde 
    • Duplexsonographie der peripheren Arterien und Venen (Arm- und Beingefäße), hirnversorgenden Arterien, der Bauch- und Nierengefäße
    • PTA (Ballondilatation) der Arterien und Venen mit Implantation von Stents und Endoprothesen
    • Rekanalisation, Lysetherapie und Atherektomie von Gefäßverschlüssen 
    • Thrombose- und Lungenemboliediagnostik inkl. interventioneller Therapie 

    Kardiologie: 

    • Koronarangiographie und PTCA (Ballondilatation und Stentimplantation der Herzkranzgefäße)
    • Echokardiographie (Ultraschall-Untersuchung des Herzens)



  • Fachliche Weiterbildungen

    Facharzt für Innere Medizin

    • Schwerpunktbezeichnung Kardiologie
    • Schwerpunktbezeichnung Angiologie

    Zusatzqualifikation Interventionelle Kardiologie DGK®

    Zusatzqualifikation Interventionelle Therapie der arteriellen Gefäßerkrankungen DGK/DGA®

    Fachkunde Strahlenschutz und Spezialkurs Interventionsradiologie 

  • Weiterbildungsermächtigung

    Volle Ärztliche Weiterbildungsermächtigung für Innere Medizin, Schwerpunkt Angiologie (36 Monate) 

  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
    • Deutsche Gesellschaft für Angiologie
    • Norddeutsche Gesellschaft für Gefäßmedizin

PD Dr. Henning Steen | Leitung Kardiale Bildgebung (MRT)
Leitung Kardiale Bildgebung (MRT)

PD Dr. Henning Steen

Mehr anzeigen

  • Lebenslauf

    Geburtsdatum12.05.1972
    GeburtsortWeener / Ostfriesland
    1993 – 1995Beginn des Studiums der Humanmedizin mit Vorklinik an der Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
    1995 – 1999Erster und zweiter klinischer Abschnitt (MHH)
    1999 – 2000

    Praktisches Jahr

    Anästhesie MHH und im Kantonsspital Basel / Bruderholz
    Chirurgie in Johannesburg und Herzchirurgie an der MHH
    Innere Medizin an der MHH

    05/2000 Abschluss des Humanmedizinstudiums an der MHH
    08/2000Promotion: „Laborexperimentelle Untersuchungen zum Einfluss der lateralen Resolution des Ultraschalls auf die Darstellbarkeit von piezomarkierten Herzkathetern“ (Prof. Dr. Gerd Hausdorf†,Medizinische Hochschule Hannover), Note: “magna cum laude“
    07/2000 – 01/2002 Arzt im Praktikum an der Universitätsklinik Lübeck in der Abteilung Kardiologie, Prof. Dr. med. Hugo A. Katus
    10-12/2001Kardio MRT- Kursus / Ausbildung am Royal Brompton Hospital in London, Prof. Dudley Pennell
    01/2002 - 03/2002Assistenzarzt an der Universitätsklinik Lübeck in der Abteilung Kardiologie, Prof. Dr. med. Hugo A. Katus
    04/2002-06/2002Assistenzarzt an der Universitätsklinik Heidelberg in der Abteilung Kardiologie, Prof. Dr. med. Hugo A. Katus
    07/2002-06/2004Post-Doc Research Fellow am Johns Hopkins Hospital in Baltimore, USA. Abteilung für Kardiologie: Non–invasive Cardiac Imaging, Prof. Joao A. C. Lima und für Radiologie: Prof. Dr. Matthias Stuber
    07/2004-08/2010Assistenzarzt an der Universitätsklinik Heidelberg in der Abteilung Kardiologie, Prof. Dr. med. Hugo A. Katus
    07/2004-08/2010Wissenschaftlicher Leiter des Kardio-MRT Heidelberg
    09/2009Facharzt Innere Medizin
    09/2010-03/2013Funktionsoberarzt und Gesamtleiter des Kardio-MRT Heidelberg
    09/2011Teilgebietsanerkennung für Kardiologie
    01/2012Habilitation auf dem Fachgebiet der Inneren Medizin, Thema: „Cardiovascular Magnetic Resonance BiomarkerImaging for Morphological, Immuno-histochemical, Serological and Functional Characterization of Atherosclerotic Stages, Myocardial Necrosis and their Sequelae“
    09/2012Zusatzbezeichnung `Magnetresonanztomographie für Innere Medizin`
    07/2013-05/2014 Leitender Arzt für nicht-invasive kardiale Bildgebung und Diagnostik des Herz-Neuro-Zentrums Bodensee (sowohl Konstanz als auch Kreuzlingen)
    Seit 06/2014Mitbetreiber der kardiologischen Praxen „Kardiologie am Bodensee“ in Kreuzlingen und CORDIAG in Oerlikon, Zürich
  • Schwerpunkte in der klinischen Forschung

    • Biomarker Imaging: Korrelation serologischer Infarkt- und Herzinsuffizienzmarker (Troponin und NT pro BNP) mit morphologischen und funktionellen Aspekten des Kardio-MRT
    • Kardiomyopathien: Genotypisierung und Superphänotypisierung verschiedener Kardiomyopathieformen im Rahmen des Deutschen Genomforschungsnetzes, des Deutschen Zentrums für Herzkreislauferkrankungen, (BMBF, DFG, NGFN, etc.)
    • Diastolische Funktion: Messung der diastolischen Funktion mittels MRT SENC-Imaging und Phasenkontrast-MRT Vitalitätsdiagnostik (in Kooperation der Johns Hopkins University, Baltimore, USA und Philips Healthcare)
    • Strain Imaging: Klinische Anwendung der myokardialen Strain-Messungen (SENC) im Rahmen der Ischämie- und Vitalitätsdiagnostik (in Kooperation der Johns Hopkins University, Baltimore, USA)
    • Akut MRT: Einsatz von Kardio MRT in der Differentialdiagnostik bei Chest-Pain Unit Patienten mit unklaren thorakalen Beschwerden sowie zum Ausschluss eines akuten Koronarsyndroms
    • Normalkollektiv: Quantifizierung eines Normalkollektives von 200 Patienten mit Erhebung von MRT-Normalwerten für Funktion und Morphologie sowie für verschiedene innovative MRT Parameter (Strain, Mapping, T2*, Narben).
    • Echo-MRT: Vergleich von MR-tomographischen systolischen und diastolischen Funktionsparametern mit der 2D- und 3D Echokardiographie
    • Amyloidose: Nicht invasive MR-tomographisch morphologische und funktionelle Gewebecharakterisierung (Strain, Mapping, Late Enhancement) im Rahmen des Deutschen Amyloidosezentrums, Heidelberg
    • Transplantation: Morphologische und funktionelle Gewebecharakterisierung sowie nicht-invasive Risikostratifizierung der Transplantatvaskulopathie
    • Mapping MRT: Quantifizierung von myokardialer Fibrose bei verschiedenen Kardiomyopathieformen und Speichererkrankungen
  • Mitgliedschaften und Gutachtertätigkeiten

    Mitglied in Fachgesellschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK)
    • Society of Cardiovascular Magnetic Resonance (SCMR)

    Gutachtertätigkeiten für folgende Fachzeitschriften

    • Circulation (Circ)
    • Circulation Cardiovascular Imaging (Circ CVI)
    • Journal of the American College of Cardiology (JACC)
    • JACC Imaging
    • Radiology
    • European Heart Journal (EHJ)
    • Clinical Research in Cardiology (CRIC)
    • Journal of Cardiovascular Magnetic Resonance (JCMR)
  • Publikationen

    Ausgewählte Publikationen | Zentrum Innere Medizin Priv. Doz. Dr. med. Henning Steen 

Dr. med. Moritz Montenbruck | Kardiale Bildgebung (MRT)
Kardiale Bildgebung (MRT)

Dr. med. Moritz Montenbruck

Dr. med Christoph Saur | Kardiologie, Intensivmedizin
Kardiologie, Intensivmedizin

Dr. med Christoph Saur

Mehr anzeigen

  • Besondere Schwerpunkte

    • Oberarzt, Leitung internistische Intensivstation
    • Facharzt für innere Medizin und Kardiologie
  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
    • Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin 
Dr. med. Stefan Karsten | Echokardiographie, Schrittmacher- / Device-Therapie
Echokardiographie, Schrittmacher- / Device-Therapie

Dr. med. Stefan Karsten

Mehr anzeigen

Dr. med. Dimitry Schewel | Echokardiographie / Studienabteilung
Echokardiographie / Studienabteilung

Dr. med. Dimitry Schewel

Dr. med. Valeria Skriabina | Angiologie
Angiologie

Dr. med. Valeria Skriabina

Dr. med. Joachim Nieke | Schrittmacher- / Device-Therapie, IMC
Schrittmacher- / Device-Therapie, IMC

Dr. med. Joachim Nieke

Mehr anzeigen

Dr. med. Andrea Wiese | Herzinsuffizienzsprechstunde (§116b)
Herzinsuffizienzsprechstunde (§116b)

Dr. med. Andrea Wiese

Mehr anzeigen

  • Besondere Schwerpunkte

    • Herzinsuffizienz-Sprechstunde
    • Entzündliche Kardiomyopathien 
    • Familiäre Kardiomyopathien und genetische Beratung
  • Weiterbildungen

    • Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie
    • Fachgebundene genetische Beratung

  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
    • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
    • European Society of Cardiology
    • Heart Failure Association of the ESC (HFA)

  • Lebenslauf

    Seit 10/2017Fachärztin für Kardiologie, Marienkrankenhaus Hamburg

    09/2017 -
    04/2009

    Fachärztin für Kardiologie, Klinik für Kardiologie,
    Asklepios Klinik St. Georg, Hamburg
    Schwerpunkt: Herzinsuffizienz-Ambulanz, Kardiologische Ambulanz, Privat-Sprechstunde

    02/2009Anerkennung Schwerpunkt Kardiologie, Ärztekammer Nordrhein
    02/2009-
    08/2003
    Fachärztin in der Weiterbildung zur Erlangung der Schwerpunktbezeichnung Kardiologie, Klinik für Kardiologie,
    Alfried-Krupp-Krankenhaus, Essen 
    05/2003-
    11/2002
    Fachärztin in der Weiterbildung zur Erlangung der Schwerpunktbezeichnung Kardiologie, Klinik für Kardiologie,
    St. Vincenz-Krankenhaus, Katholische Kliniken Essen-Nord, Essen
    10/2002Anerkennung Fachärztin für Innere Medizin, Ärztekammer Berlin

    08/2002-
    11/1997

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Medizinischen Klinik II, Kardiologie und Pulmologie, Universitätsklinikum Benjamin Franklin, Freie Universität Berlin
    10/1997-
    05/1996
    Ärztin im Praktikum, II. Medizinische Klinik, Innere Medizin/Infektiologie, Virchow Klinikum, Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität Berlin
    09/1997 Promotionsarbeit: Einfluss eines Heparin-bindenden Proteins auf die Interaktion des Pseudorabies Virus mit der Adsorptionsrezeptorstruktur, Institut für Klinische und Experimentelle Virologie, FU Berlin, Leiter: Prof. Dr. K.-O. Habermehl
Dr. med. Catharina Bidlingmaier | Privatambulanz Kardiologie
Privatambulanz Kardiologie

Dr. med. Catharina Bidlingmaier

Sebastian Esch | Internistische Intensivstation
Internistische Intensivstation

Sebastian Esch

Bereichsleitungen Pflege

Katrin Thode

Katrin Thode

Mehr anzeigen

  • Besondere Schwerpunkte

    • Sicherstellung der Pflegequalität und Gestaltung der pflegerischen Prozesse für eine optimierte Patientensteuerung
    • Überwachung und Koordination der Zusammenarbeit zwischen den Stationen und berufsgruppenübergreifender Kooperation anderer Fachabteilungen und des ärztlichen Dienstes
    • Ansprechpartner für die Teamleitung Pflege und pflegerische Mitarbeiter
    • Stärkung der Eigenständigkeit und Verantwortungsbereitschaft der Mitarbeiter
    • Sicherung und Überprüfung der Pflegequalität nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen
    • Loyalität, persönliches Engagement
  • Mitgliedschaft in Verbänden

    Deutsche Krebsgesellschaft KOK (Konferenz der onkologischen Krankenpflege und Kinderkrankenpflege)

  • Zusatz – oder Weiterbildungen

    • Praxisanleiter
    • 1988 -1989: Fachkrankenschwester für Anaesthesie- und Intensivpflege
    • 1993: Stationsleitungslehrgang
    • Besuch einzelner Bausteine Kontaktstudiengang Sozial- und Gesundheitsmanagement
  • Persönliche Motivation

    Die zentrale Herausforderung in meinem Beruf ist es, die pflegerischen Tätigkeit, bei der die Versorgung, Unterstützung, Begleitung und Beratung von Patienten wie Angehörigen im Vordergrund steht, über eine fachgerechte Bereichsleitung zu realisieren. Eine gute Organisation und Zusammenarbeit unterschiedlicher Menschen in einem Team bildet die Grundlage, damit unsere Patienten interdisziplinär eine individuelle Versorgung erfahren. Dafür setze ich mich ein.
  • Lebenslauf

    1981 – 1984   Ausbildung  zur Krankenschwester AK  Barmbek 

    1984 – 1985   chirurgische Station

    1985 – 1991   Medizinische Intensivstation

    1991 – 1992   stellvertretende Stationsleitung  Medizinische Intensivstation

    1992 – 1999   Stationsleitung  Medizinische Intensivstation 

    seit 1999         Tätigkeit im Marienkrankenhaus Hamburg

    1999 – 2004   Stationsleitung Medizinische Intensivstation

    2004 –             Bereichsleitung Zentrum Innere Medizin

Anja Trendowicz

Anja Trendowicz

  • Sie haben Fragen?

    kardiologie

    Beratungstermin

Kontakt

Vereinbaren Sie eine Beratung, schreiben Sie eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter Tel. 040/25 46-21 02. Faxnummer 040/25 46-21 00.

Zur Sprechstunde anmelden