Kardiologie, Pneumologie und Intensivmedizin

Gemeinsam mit einem kompetenten Team aus Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten behandeln wir im Zentrum Innere Medizin über 6.000 stationäre Patienten pro Jahr. Im Fokus der Abteilung mit 134 Betten steht die Akutdiagnostik und -therapie internistischer Patienten.

Ab 1. Oktober 2018 ist Prof. Dr. med. Ulrich Schäfer neuer Chefarzt im Zentrum Innere Medizin mit den Schwerpunkten Kardiologie, Angiologie und Intensivmedizin. Seit 2008 ist der renommierte Mediziner in oberärztlicher Verantwortung in Hamburg tätig und hat maßgeblich den Aufbau und die Weiterentwicklung von Therapieprogrammen zur Behandlung von strukturellen Herzerkrankungen geleitet. Diese Tätigkeit übte er zunächst im Asklepios Klinikum St. Georg aus (2008-2013), 2014 wechselte er als Geschäftsführender Oberarzt an das Universitäre Herzzentrum in die Klinik und Poliklinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie am UKE.

Zu den besonderen Schwerpunkten von Prof. Schäfer gehören die Therapie von strukturellen Herzerkrankungen im Rahmen der Katheter-interventionellen Klappentherapie (TAVI, TMVI, Mitraclip, Cardioband, Trikuspidal-Rekonstruktion / Ersatz) und anderen strukturellen Herzdefekten (TASH, PFO / ASD / VSD-, LAA-, Fistel / Leck-Verschluss), die interventionelle Bildgebung, Interventions-Techniken zur Therapie der koronaren Herzerkrankung und neue interventionelle Therapieverfahren zur Behandlung der Herzinsuffizienz.

Chefarzt

Prof. Dr. med. Ulrich Schäfer

Prof. Dr. med. Ulrich Schäfer

Mehr anzeigen

  • Spezialgebiete & Arbeitsschwerpunkte

    • Therapie von strukturellen Herzerkrankungen im Rahmen der Katheter-interventionellen Klappentherapie (TAVI, TMVI, Mitraclip, Cardioband,
    • Trikuspidal-Rekonstruktion / Ersatz) und andere strukturelle Herzdefekte (TASH, PFO/ASD/VSD-, LAA-, Fistel/Leck-Verschluss)
    • Interventionelle Bildgebung
    • Interventions-Techniken zur Therapie der koronaren Herzerkrankung
    • Neue interventionelle Therapieverfahren zur Behandlung der Herzinsuffizienz
  • Wissenschaftliche Schwerpunkte

    • Neurohumorale Regulationsmechanismen bei Ischämie und Reperfusion
    • Modulationsmechanismen der sympathischen Nervenaktivität
    • Endotheliale Dysfunktion, Inflammation, Sepsis, Hämostasiologie
    • Biomarkerkinetik beim perkutanen Klappenersatz
    • Hämodynamik, Druckvolumen-Beziehung bei interventionellen Eingriffen
  • Ausbildung und berufliche Stationen

    • Medizinstudium in Lübeck, Basel, Houston und Chicago
    • Klinische Ausbildung zum Kardiologen / Internisten ab 2001 in Lübeck 
    • Nach fast drei Jahren Forschungsaufenthalt in New York Habilitation 2010 in Lübeck (Innere Medizin)
    • Seit 2008 in oberärztlicher Verantwortung in Hamburg tätig
    • Maßgebliche Leitung des Aufbaus und der Weiterentwicklung von Therapieprogrammen zur Behandlung von strukturellen Herzerkrankungen
    • Asklepios Klinikum St. Georg (2008 bis 2013)
    • 2014 Wechsel als Geschäftsführender Oberarzt an das Universitäre Herzzentrum in die Klinik und Poliklinik für Allgemeine und Interventionelle Kardiologie am Universitätsklinikum Eppendorf Hamburg
  • Mitgliedschaften & Funktionen (Auszug)

    • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislauferkrankungen
    • Arbeitsgruppen-Mitglied der AG26 Aortenerkrankungen und der AG6 Interventionelle Kardiologie der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie
    • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin
    • Mitglied der European Society of Cardiology (ESC)
    • Mitglied der „Heart Failure Association“ der ESC

Kardiologie / Kardio-MRT

In der Kardiologie liegen die Schwerpunkte in der invasiven Kardiologie, der Akutbehandlung des Herzinfarktes, der Schrittmacher- und Defibrillatorimplantation, der Bronchoskopie, der Behandlung von Bluthochdruck und der kardiovaskulären Magnetresonanztomografie (Kardio-MRT).

Neu: Herzinsuffizienz-Sprechstunde

Luftnot bei geringer körperlicher Belastung ist häufiges Symptom einer Herzschwäche. Eine frühzeitige Abklärung hilft, Schäden abzuwenden. In unserer Ambulanz für Herzinsuffizienz werden Betroffene gezielt behandelt. Unsere Expertin Frau Dr. Andrea Wiese steht Patienten bei Fragen zur Seite.

Chest Pain Unit

In der von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zertifizierten Chest Pain Unit werden Patienten mit unklarem Brustschmerzen, Herzrhythmusstörungen, Herzinsuffizienz oder Lungenembolie rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche untersucht und behandelt.

In unserem Zentrum Innere Medizin bieten wir nicht nur eine hochwertige kardiologische Versorgung. Unsere Fachärzte verfügen über weitere Schwerpunkte.

Angiologie

Die Angiologie – ein relativ neues Fachgebiet der Inneren Medizin – befasst sich mit der Diagnose und Behandlung von venösen und arteriellen Gefäßerkrankungen von Kopf bis Fuß. Die Schaufensterkrankheit ist ein bekanntes Arbeitsgebiet der Angiologie. 

Pneumologie

In unserer Pneumologie behandeln wir akute und chronische Lungen- und Bronchialerkrankungen wie zum Beispiel Lungenentzündungen, COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung mit Verengung der Atemwege) sowie Lungenthrombosen und -embolien.

Olaf Borlich (44) ist ab dem 1. September 2017 neuer Leitender Arzt der Pneumologie. Besondere Expertise besitzt Borlich auf dem Gebiet der Beatmungsentwöhnung (Weaning). Weitere Schwerpunkte sind die Behandlung von COPD, Asthma bronchiale, Bronchialkarzinomen und interstitiellen Lungenerkrankungen. 

Intensivmedizin

Auf unserer Intensivstation werden die lebensnotwendigen Körperfunktionen überwacht. So erreichen wir die optimale Versorgung, wenn es zu einem teilweisen oder vollständigen Ausfall von Organen gekommen ist. Unsere Intensivstation wurde 2015 von der Stiftung Pflege mit dem Zertifikat „Angehörige jederzeit willkommen“ ausgezeichnet.

  • Leistungsspektrum

    Mit jahrelanger Erfahrung, kompetentem Fachwissen und einer modernen medizintechnischen Ausstattung ist das Marienkrankenhaus spezialisiert auf folgende Krankheiten und Therapien: 

  • Unser Team

    Gemeinsam mit einem kompetenten Team aus Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten behandelt unser Chefarzt Prof. Dr. med. Ulrich Schäfer über 6.000 stationäre Patienten pro Jahr. 

    Lesen Sie mehr über unser Team.

  • Sprechstunden

    Privatsprechstunde

    Chefarzt Prof. Dr. med. U. Schäfer  
    Nur nach telefonischer Terminvereinbarung
    Montag 13:00 bis 16:00 Uhr
    Dienstag 13:30 bis 17:00 Uhr
    Telefon 040 / 25 46 - 21 02
    Fax 040 / 25 46 - 21 00

    Koronarangiografie (Herzkatheter)

    Nur nach telefonischer Terminvereinbarung
    Telefon 040 / 25 46 - 29 42

    Herzinsuffizienz-Sprechstunde
    (§-116b-Ambulanz)

    Nur nach telefonischer Vereinbarung 
    Dr. A. Wiese
    Telefon 040 / 25 46 - 25 64

    Strukturelle Herzerkrankungen

    (Klappe, PFO, ASD, VSD, HOCM)
    Nur nach telefonischer Vereinbarung
    Prof. Dr. med. U. Schäfer
    Mittwoch 13:30 bis 15:00 Uhr
    Telefon 040 / 25 46 - 21 02
    Fax 040 / 25 46 - 21 00

    Zweitmeinungssprechstunde

    Invasive Kardiologie: Prof. Dr. med. U. Schäfer
    Nur nach telefonischer Terminvereinbarung
    Telefon 040 / 25 46 - 21 02
    Fax 040 / 25 46 - 21 00

    Nicht-Invasive Kardiologie: PD Dr. med. H. Steen
    Nur nach telefonischer Terminvereinbarung
    Telefon 040 / 25 46 – 25 51
    Fax 040 / 25 46 – 25 50

    Angiologische Ambulanz

    Montag 12:00 bis 16:00 Uhr und Mittwoch 9:00 bis 13:00 Uhr
    Dr. I. Nowak
    Telefon 040 / 25 46 - 21 49

    Schrittmacherambulanz

    Telefon 040 / 25 46 - 29 42

    Infektiologie 

    Dr. C. Gerigk
    Nur nach vorheriger telefonischer Rücksprache
    Telefon 040 / 25 46 - 25 02 

  • Sie haben Fragen?

    kardiologie

    Beratungstermin

Kontakt

Fragen? Schreiben Sie gern eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter Tel. 040/25 46-21 02. Faxnummer: 040/25 46-21 00.

Sprechstunde