Schwerpunkt Kardiologie

Die Behandlung von Herz-Kreislauferkrankungen zählt zu den Schwerpunkten des Zentrums Innere Medizin. Unsere Patienten vertrauen auf die kardiologische Kompetenz der qualifizierten Fachärzte und die eng vernetzte Zusammenarbeit unseres Expertenteams. Zu den am häufigsten behandelten Krankheiten zählen Herzschwäche, akuter Herzinfarkt und anfallsartige Enge und Schmerzen in der Brust (Angina Pectoris) sowie Vorhofflimmern.

Wir verfügen über alle modernen diagnostischen und therapeutischen Verfahren in der Kardiologie sowie eine eigene Chest Pain Unit, die von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zertifiziert ist. Bei einer Chest Pain Unit handelt es sich um eine Einheit von maximal fünf Betten auf der medizinischen Intensivüberwachungseinheit beziehungsweise in der Notaufnahme, die eine optimale und zeitnahe Diagnostik und Therapieeinleitung für Patienten mit unklaren Brustschmerzen bietet.

Die radiologische und kardiologische Funktionsdiagnostik sichert eine hochwertige Versorgung und Anbindung an die ambulante Weiterbetreuung, wenn keine stationäre Aufnahme notwendig ist.

Kardiologische Leistungen im Überblick

  • Ruhe- und Belastungs-EKG; Fahrradergometrie, Spiroergometrie, Stressechokardiografie. Langzeit-EKG und Langzeitblutdruckmessung
  • Echokardiografie: Transthorakal und transoesophageal
  • Rechtsherzkatheteruntersuchung, diagnostische Linksherzkatheter-untersuchung, Bestimmung der koronaren Flussreserve, interventionelle Kardiologie mit Stenting, Drug Eluting Balloon (Medikamentenbeschichteter Ballon)
  • Kardiale Elektrotherapie, Implantation von Ein- und Zweikammerschrittmachersystemen, Schrittmacherkontrolle und Programmierung, Implantation von Ereignisrecordern, Implantation von Defibrillatoren, Cardioverter/Defibrillator-Implantation (ICD), Implantation von CRT-Systemen (Systeme zur kardialen Resynchronisationstherapie)
  • Koronarangiografie unter Einschluss therapeutischer Interventionen (Ballondilatation, Stenting)
  • Kardiovaskuläre Magnetresonanztomografie (Kardio-MRT, Herz-MRT)
  • Kardiale Computertomographie
  • 24-Stunden-Notfallbereitschaft
  • Standardisierte Diagnostik und Therapie von Patienten in thorakalen Schmerz- oder Notfallsituationen

Ihr Experte | Chefarzt Kardiologie

Prof. Dr. med. A. van de Loo, Fellow of the European Society of Cardiology (ESC)
Fellow of the European Society of Cardiology (ESC)

Prof. Dr. med. A. van de Loo

  • Besondere Schwerpunkte

    • Klinische Kardiologie mit den Schwerpunkten:
    • Chronische Herzinsuffizienz,
    • Arterielle Hypertonie
    • Interventionelle Kardiologie
    • Spezielle Internistische Intensivmedizin
  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
    • Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin
    • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
    • European Society of Cardiology
  • Eingriffs-Erfahrungen und Weiterbildungen

    • mehr als 10000 diagnostische und therapeutische Herzkathetereingriffe
    • Rechtsherzkatheteruntersuchungen
    • Aspirationsthrombektomien bei akuter Lungenarterienembolie
    • Fremdkörperentfernung aus dem kleinen Kreislauf
  • Lebenslauf

    • 2011 Fellow der European Society of Cardiology
    • 2006 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor der Universität Freiburg
    • 2004
      Chefarzt im Zentrum Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie und Internistische Intensivmedizin am Marienkrankenhaus Hamburg. Ausbau des invasiven Programms. Etablierung eines interventionellen angiologischen Schwerpunkts. Etablierung der Chest Pain Unit. Mitglied und stellv. Vorsitzender im Fachgremium Kardiologie EQS.
    • Seit 1999 fachliche und organisatorische Leitung der Herzkatheterlabore der Uni-Klinik Freiburg
    • 1998 Abschluss des Habilitationsverfahrens
    • 1997 Oberarzt der Abteilung Kardiologie und Angiologie
    • 1996 Gebietsanerkennung Kardiologie, Fachkunde Spezielle Internistische Intensivmedizin
    • 1994 Facharztanerkennung Innere Medizin
    • 1991-2004
      Medizinische Universitätsklinik Freiburg, Abt. Kardiologie und Angiologie, Ärztl. Direktor: Prof. Dr. Christoph Bode, bis April 1999: Prof. Dr. Hansjörg Just)
    • 1989-1991
      Städtisches Krankenhaus Braunschweig (Prof. Dr. K. Gahl)
    • 1987-1989 Institut für Pathologie, MH Hannover (Prof. Dr. A. Georgii)
    • 1959 geboren in Freiburg im Breisgau

Anmeldung Herzkatheter

Pflegefachleitung, Fr. Orlik

Pflegefachleitung, Fr. Orlik

  • Zur Sprechstunde anmelden!

    kardiologie

    Beratungstermin

Kontakt

Vereinbaren Sie eine Beratung mit unseren Experten, schreiben Sie eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter Tel. 040/25 46-21 02. Wir sind für Sie da!

Online-Termin