Aus- und Weiterbildung

Weiterbildungsbefugnis Neurologie

Prof. Dr. med. Thomas Weber
volle Weiterbildung (vier Jahre)

Inhalt und Ziele

Die Behandlungsgebiete beziehen sich auf alle neurologischen Krankheiten. Die Schwerpunkte liegenbei den entzündlichen und Autoimmunerkrankungen des Nervensystems (Multiple Sklerose, Meningitiden, Enzephalitiden, Neuropathien), neurodegenerativen Erkrankungen wie Alzheimer, Lewy-Körperchen, Multi-Infarkt und Morbus Parkinson) und der Schlaganfallbehandlung.

Es werden moderne Schnittbildverfahren (MRT, CT) und neuropsychologische sowie neurophysiologische Untersuchungen angewandt.

Es kann ein Studenten/eine Studentin pro Ausbildungstermin aufgenommen werden.

Tutoren

Am ersten Morgen des Dienstbeginnes erfolgt eine Einführung in die Abteilungen und Gegebenheiten des Hauses. Dabei wird jedem Studenten ein Tutor zugeordnet. Dieser Tutor wird für die Zeit des Praktischen Jahres Ihr direkter Ansprechpartner sein. Der Tutor wird Sie immer wieder zum Ablauf Ihres Praktischen Jahres befragen und steht Ihnen für Anregungen, Kritik und fachliche Fragen gern zur Verfügung.

Rotation

Eine Rotation ist nicht erforderlich.

Ausbildung

  • Betreuung von drei Patienten/Patientinnen unter Supervision der Oberärzte/ des Chefarztes
  • Klinisch neurologische Untersuchungen
  • Selbständige Durchführung einfacher diagnostischer Tests und Verfahren wie Lumbalpunktion, Demenztestung, orientierende neurokognitive Testungen
  • Indikationsstellung/Interpretation von neurosonologischen und neurophysiologischen Untersuchungen
  • Kennenlernen akuter neurologischer Krankheitsbilder wie ischämische Schlaganfälle und Hirnblutungen

Lehrveranstaltungen

  • Radiologische Visite, montags
  • Journal-Club, dienstags
  • Regelmäßige Teilnahme an Auswertungen und Befundung von neurophysiologischen und neurosonologischen Untersuchungen
  • Weiterbildung mittels Vorlesungen