Unsere Leistungen

Körper und Geist in Einklang bringen

Körperliche Erkrankungen und deren Folgen sind häufig mit seelischen Belastungen und einem hohen persönlichen Leidensdruck verbunden. So kann eine schwerwiegende Diagnose, wie zum Beispiel eine Krebserkrankung, zahlreiche Fragen und Unsicherheiten aufwerfen, die selbst psychisch stabile Menschen aus der Balance bringen. Manche körperlichen Erkrankungen betreffen auch direkt das Gehirn und beeinträchtigen dadurch das seelische Befinden, aber auch andere Funktionen des Gehirns, wie zum Beispiel das Gedächtnis.

Da starke seelische Belastungen einen ungünstigen Einfluss auf den weiteren Verlauf einer Krankheit haben können, ist eine professionelle psychologische Beratung und Begleitung besonders wichtig. Neben der Behandlung aller körperlichen Symptome bietet das Expertenteam um Dr. Corinna Makowski (Oberärztin der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie) den Patienten unterschiedliche psychologische Unterstützungsmöglichkeiten an.

Mit einer fachkundigen Diagnostik und therapeutischen Interventionen begleitet das psychologische Team die Patienten dabei, einen individuellen Weg für den Umgang mit krankheitsbedingten Problemen zu finden. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit der psychiatrischen Mitbehandlung während des stationären Aufenthaltes.

Das Zentrum für Klinische Psychologie und Psychotherapie vereint ein eng vernetztes und interdisziplinäres Team.

Unsere Schwerpunkte

  • Psychotherapie bei chronischen Schmerzen

    Die verhaltenstherapeutisch basierte psychologische Schmerztherapie befasst sich mit den psychologischen Aspekten, die bei der Entstehung und Aufrechterhaltung von chronischen Schmerzen eine Rolle spielen sowie mit psychischen Belastungen und Begleiterkrankungen bei Schmerzpatienten. Anwendung findet sie in unserer Schmerztherapeutischen Tagesklinik.

  • Neuropsychologie

    In der Neuropsychologie, die von den Therapeutischen Teams angewendet wird, werden Kenntnisse aus der Neurologie und Psychologie vereint. Sie befasst sich insbesondere mit den Auswirkungen von Erkrankungen oder Verletzungen des Gehirns auf die kognitive Leistungsfähigkeit, das Verhalten und die psychische Befindlichkeit.

  • Geriatrische Psychotherapie

    Die Geriatrische Psychotherapie befasst sich in der Geriatrie mit den psychischen Begleiterkrankungen geriatrischer Erkrankungen und wirkt dabei unterstützend bei der Erzielung einer hohen Lebensqualität durch größtmögliche Eigenständigkeit und Unabhängigkeit der Patienten.

  • Psychosoziale Onkologie

    Die Psychosoziale Onkologie beschäftigt sich mit den psychischen und sozialen Belastungen, die zusätzlich zu einer Krebserkrankung auftreten. Die Psychoonkologen aus den Therapeutischen Teams im Marienkrankenhaus beraten Menschen mit Krebs, die hier stationär aufgenommen sind oder in der onkologischen Tagesklinik betreut werden. Dieses Angebot richtet sich ebenso an Angehörige und Freunde dieser Patienten.

  • Psychotherapeutische Ambulanz

    In der Psychotherapeutischen Ambulanz des MVZ am Marienkrankenhaus (Marien Gesundheitszentren) werden psychische Störungen kognitiv-verhaltenstherapeutisch behandelt. Das Angebot ist beispielsweise für psychisch belastete Patienten gedacht, die im Anschluss an die stationäre Behandlung eine ambulante Psychotherapie benötigen.

Kontakt

Sie finden uns im Haus 2, EG und 1. OG, Bereich 9.

Ihren zuständigen Ansprechpartner finden Sie unter „Unsere Schwerpunkte“.