Familiale Pflege

Nach dem Krankenhausaufenthalt ist häufig eine weiterführende häusliche Pflege von Patienten nötig. Oftmals sind Angehörige mit den Pflegeaufgaben überfordert, da sie weder medizinische noch pflegerische Erfahrung besitzen.

Das Modellprojekt „Familiale Pflege“ zur Angehörigenschulung soll all jenen, welche sich in dieser Situation befinden, helfen. Als Unterstützer des Projektes erhalten Sie im Marienkrankenhaus Hamburg alle nötigen Informationen und  praktische Übung, um Ihre Angehörigen umfassend und fachgerecht zu betreuen.

Initiiert wurde das Projekt von der AOK und der Universität Bielefeld in Kooperation mit Hamburger Kliniken. „Pflegende Angehörige“ erbringen den größten Anteil an Pflegeleistungen in Deutschland.

Angehörigenschulung: Aller Anfang ist schwer

Deutet sich an, dass ein Patient nach der Entlassung häusliche Pflege benötigt, sprechen unsere Pflegekräfte Sie als Angehörige persönlich an.

Im Rahmen des Pflegetrainings beginnt Ihre Angehörigenschulung bei Bedarf schon am Krankenhausbett. Sie werden während der Zeit speziell auf das Krankheitsbild und die erforderlichen pflegerischen Maßnahmen vorbereitet. Später findet die Betreuung dann in der Wohnung des Patienten statt und reicht insgesamt bis zu sechs Wochen nach dem Krankenhausaufenthalt.

In den sogenannten Initialpflegekursen – an drei Tagen je vier Stunden, typischerweise zum Wochenende oder am Abend – werden Ihnen praktische Pflegetechniken und wissenswerte Grundlagen vermittelt über: Grundpflege, Liege-, Sitz- und Mobilisierungsmöglichkeiten, Ernährung Inkontinenzversorgung, Möglichkeiten der Entlastung und Unterstützung, rückenschonendes Arbeiten, psychosoziale Beratung sowie den Umgang mit Demenz. 

Aktuelle Kurstermine:
Montag, 2./ 9./ 16. Oktober 2017 und
Montag, 6./ 13./ 20. November 2017 jeweils von 16:00 bis 20:00 Uhr
Anmeldung bei Barbara Rönfeldt.

Die Zeit danach

Nach dem Training am Patientenbett bieten wir regelmäßig kostenlose Pflegekurse an. (Termine werden zeitnah bekannt gegeben). Regelmäßig bieten wir Ihnen auch spezielle Kurse für die Pflege von an Demenz erkrankten Menschen an.

Der Kurs ist für alle gesetzlich Krankenversicherte kostenlos. Das Projekt wird von der AOK finanziert und von der Universität Bielefeld wissenschaftlich begleitet.

Kontakt und Anmeldung

Barbara Rönfeldt M.A. | Familiale Pflege, Angehörigenschulung
Familiale Pflege, Angehörigenschulung

Barbara Rönfeldt M.A.

  • Besondere Spezialisierungen und Tätigkeiten

    • Krankenschwester
    • Pflegeberaterin
    • Dekubitusexpertin
    • Erfahrung in der Erwachsenenbildung

Das Angebot

3x montags, 16:00 bis 20:00 Uhr

Aktuelle Kurstermine
2./9./16. Oktober 2017
6./13./20. November 2017