Behandlung von Brustkrebs

Grundlage der Behandlung im Brustzentrum ist eine gesicherte und moderne Diagnostik. Mithilfe von bildgebenden Verfahren wie hochauflösenden Ultraschalluntersuchungen, Kernspintomographien und Mammographien sowie bei Bedarf die Entnahme von Gewebeproben aus der Brust (Stanzbiopsien) erfolgt die gezielte Befundung.

Bei der Notwendigkeit einer Operation der Brust erfolgt diese möglichst mit der Erhaltung der Brustform sowie bei der Achselhöhlenoperationen besonders schonend durch die Sentinel-Node-Technik (Wächterlymphknoten). Wiederherstellende Operationen, wie der Eigengewebs- und Prothesenaufbau sowie sämtliche Methoden der Brustrekonstruktion, aber auch der ästhetischen Chirurgie gehören ebenfalls zum therapeutischen Schwerpunkt des Brustzentrums.

Die ambulante Nachbehandlung bei Brustkrebs wird durch die Kooperationen mit Klinikpartnern zur Hormon-, Immun-, Chemo- und Strahlentherapie sichergestellt und orientiert sich durch ein individuelles Therapiekonzept an der Erkrankung und den Wünschen der Patientinnen. Des Weiteren werden spezielle Physiotherapien und Bewegungsübungen für die Verbesserung der Beweglichkeit nach einer Operation sowie Lymphdrainagen und sportmedizinische Begleittherapien angeboten.

Intensive Begleitung

Abgerundet wird das Leistungsspektrum im Marienkrankenhaus durch eine sozialmedizinische und psychoonkologische Beratung und die Vermittlung von Kontakten zu Selbsthilfegruppen. Das Team aus speziell geschulten Psychoonkologen und Seelsorgern steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. Gern vermitteln wir Ihnen Kontakte zur Frauenselbsthilfe nach Krebs, die in unserem Haus regelmäßig angeboten wird. Unsere regelmäßigen Patientinnen-Abende bieten ein Forum für den offenen Austausch mit ausgewählten Experten und Frauen zum Leben mit Brustkrebs.

  • Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

    gynecology

    Beratungstermin

Leitlinienprogramm Onkologie

Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF), die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. (DKG) und die Deutsche Krebshilfe e.V. (DKH) haben sich mit dem Leitlinienprogramm Onkologie das Ziel gesetzt, gemeinsam die Entwicklung und Fortschreibung und den Einsatz wissenschaftlich begründeter und praktikabler Leitlinien in der Onkologie zu fördern und zu unterstützen.

Die aktuellen Leitlinien zur Behandlung von Brustkrebs finden Sie hier:

Mehr erfahren

Weitere Informationen zu Symptomen, Ursachen, Verlauf und Behandlung von Brustkrebs und metastiertem Brustkrebs unter www.gesundheitsinformation.de (ein Projekt der Stiftung für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen, IQWiG).

Kontakt

Vereinbaren Sie eine Beratung mit unseren Experten, schreiben Sie eine E-Mail oder rufen Sie uns an Tel. 040/25 46-16 99. Wir sind für Sie da!

Online-Termin