Gynäkologisches Krebszentrum

Dr. Ahmed Farouk Abdel-Kawi und sein Team begrüßen Sie im Gynäkologischen Krebszentrum, das bereits mehrfach von der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. für seine Behandlungsqualität zertifiziert wurde. 

Gynäkologische Krebserkrankungen sind nach dem Mammakarzinom und dem Bronchialkarzinom die häufigsten bösartigen Tumore der Frau. 

Wir stehen Ihnen zur Seite bei:

Je früher diese Krebserkrankungen einer Diagnostik und Therapie zugeführt werden können, desto höher sind die Heilungschancen.

In unserem von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifizierten Gynäkologischen Krebszentrum haben wir das Ziel, unsere Patientinnen umfassend und auf hohem Niveau zu versorgen. Neben einer modernen Diagnostik und operativen Therapie der Erkrankungen sind wie auf die neoadjuvante und / oder adjuvante Chemo- und Strahlentherapie spezialisiert (vor beziehungsweise nach einem operativen Eingriff), gegebenenfalls auch die spezielle Antikörpertherapie sowie die Behandlung von Schmerzen, die psychische Betreuung und die Behandlung begleitender Symptome.

  • Operation? Strahlentherapie? Chemotherapie?

    Eine alleinige operative Versorgung kann in manchen Fällen sehr früh erkannter Karzinome bereits ausreichen. Bei größeren Tumoren kann unter Umständen eine interdisziplinäre operative Therapie mit den Kollegen der Chirurgie notwendig werden.

    In Abhängigkeit vom Tumor und seinem Stadium kann eine Bestrahlung bei gynäkologischen Karzinomen zur Anwendung kommen und auch mit einer Chemotherapie kombiniert werden.

    Die genaue Behandlung wir immer an die individuellen Anforderungen der Patientin angepasst. Lesen Sie hier, welche Behandlungsmöglichkeiten angewendet werden können.

  • Ein starkes Team

    Unser eng vernetztes Team aus spezialisierten Gynäkologen, Chirurgen, Onkologen, Pflegeexperten und Therapeuten steht jeder Patientin bei ihrer Erkrankung zur Seite.

    Hier stellt sich unser Team vor.

  • Beratung vereinbaren!

    gynecology

    Beratungstermin

Interdisziplinär erfolgt die Besprechung des optimalen Vorgehens in unserer Tumorkonferenz mit Festlegung der leitliniengerechten Therapie. Deshalb sollten bereits beim ersten Termin die bisherigen Untersuchungsergebnisse vorliegen, damit das weitere Vorgehen und eventuelle Fragen mit den Patientinnen besprochen werden können.

Junge Frauen und Krebs

Immer wieder erkranken auch junge Menschen an Krebs. Nachdem die Heilungschancen in den letzten Jahren deutlich gestiegen sind, stellt sich für viele Patienten die Frage nach der Erfüllung eines Kinderwunsches in der Zukunft. Jedoch besteht nach hoch dosierten Chemo- oder Strahlentherapien oft die Gefahr, unfruchtbar zu werden. Um diesen jungen Patientinnen die Chance zu erhalten, ihren Kinderwunsch später zu erfüllen, kooperiert das Marienkrankenhaus mit FertiPROTEKT, einem Netzwerk, das Frauen vor Beginn einer Chemo- oder Strahlentherapie durch Konservierung von Geweben die Möglichkeit bietet, die Fruchtbarkeit zu erhalten.

Die Frauenklinik ist ein Partner des Netzwerks und führt für Frauen eine Gewebeentnahme durch. Damit können wir gerade jungen Frauen die Chance auf Kinder erhalten, die zum Beispiel an Brustkrebs oder anderen bösartigen Erkrankungen wie Lymphomen erkrankt sind und sich einer Chemotherapie unterziehen müssen. Weitere Informationen zum Thema erhalten Sie unter 040 / 25 46 – 16 02 oder direkt bei FertiPROTEKT unter 0228 / 2871 - 5449 und unter www.fertiprotekt.de.

Beratung vereinbaren

Vereinbaren Sie eine Beratung mit unseren Experten, schreiben Sie eine E-Mail oder rufen Sie uns an Tel. 040/25 46-16 99.

Online-Termin