Kopf-Hals-Tumor-Zentrum

Kopf-Hals-Karzinome stehen bereits an sechster Stelle der bösartigen Krebserkrankungen. Allein in Deutschland erkranken daran jährlich etwa 10.000 Menschen. Zu den Karzinomen im Kopf-Halsbereich zählen unter anderem: 

  • Nasenhauptkrebs und Nasennebenhöhlenkrebs
  • Mundhöhlenkrebs und Zungenkrebs
  • Rachenkrebs
  • Kehlkopfkrebs
  • Schilddrüsenkrebs
  • Hautkrebs

Das Kopf-Hals-Tumor-Zentrum am Marienkrankenhaus Hamburg ist richtungsweisend bei der Früherkennung, der Diagnose und der Therapie von Tumorerkrankungen im Kopf-Hals- Bereich. Unsere Patienten werden von einem interdisziplinären Team aus HNO-Ärzten, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen, Radiologen, Chirurgen, Onkologen und Psychoonkologen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen versorgt. Im Rahmen der regelmäßigen interdisziplinären Tumorkonferenz wird für jeden Patienten ein auf sein Krankheitsbild zugeschnittenes, individuelles Therapiekonzept erarbeitet.

Auch die Vor- und die Nachsorge spielen bei der umfassenden Behandlung eine wichtige Rolle. Dies geschieht in enger Kooperation mit den niedergelassenen Kollegen. Das Marienkrankenhaus bietet Patienten mit einer Kopf-Hals-Tumornachsorgesprechstunde eine regelmäßige Nachsorge an. Bereits jetzt werden alle in den letzten 30 Jahren erkrankten Patienten mit einem Kopf-Hals-Tumor im Marienkrankenhaus nachgesorgt.

  • Ansprechpartner

    Leitung

    Prof. Dr. med. Wolfgang Kehrl
    Telefon 040 / 25 46 - 23 02
    Fax 040 / 25 46 - 23 00
    E-Mail schreiben

    Zentrumskoordinator

    Dr. Niclas Schwartau
    Telefon 040 / 25 46 - 23 39
    E-Mail schreiben

  • Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

    heilkunde

    Beratungstermin

Kontakt

Vereinbaren Sie eine Beratung mit unseren Experten, schreiben Sie eine E-Mail oder rufen Sie uns an Tel. 040/25 46-23 20. Wir sind für Sie da!

Online-Termin