Individuelle Nachsorge, Betreuung und Beratung

In vielen Fällen bedeutet die Entlassung aus dem Krankenhaus leider noch nicht das Ende des Heilungsprozesses. Besonders im Anschluss an die stationäre Behandlung  stellen sich komplizierte Fragen der Weiterversorgung. Damit Sie in dieser Situation nicht alleine gelassen werden, steht Ihnen das Team des Sozialmanagements zur Seite. Wir kümmern uns darum, Ihnen auch nach Ihrem Krankenhausaufenthalt die bestmögliche medizinische und pflegerische Versorgung zu gewährleisten. Dabei unterstützen wir Sie bei der Organisation von Anschlussheilbehandlungen, helfen Ihnen Anträge zur häuslichen Pflege zu stellen oder stellen Ihnen Hilfsmittel wie Gehilfen bereit.

Unser Anliegen ist es, Ihnen eine bedarfsgerechte ambulante Versorgung sowie eine individuelle Beratung, orientiert an Ihren Lebensumständen, zu ermöglichen. Dazu stehen wir in engem Kontakt zu Ärzten, Pflegekräften, Patienten, Angehörigen und Kooperationspartnern wie beispielsweise Pflegediensten, um mit Ihnen gemeinsam Ihre bestmögliche Nachsorge zu planen.

Diese Unterstützungen bieten wir Ihnen:

  • Individuelle Beratung, auch für die Zeit nach der Entlassung
  • Beratung zum Thema "Pflegeversicherung"
  • Krebsberatung
  • Unterstützung bei der Organisation von ambulanter Versorgung
  • Unterstützung bei einer Verlegung in eine stationäre Einrichtung (Pflegeheim, Kurzzeitpflege etc.)
  • Unterstützung bei der Beantragung von Pflegehilfsmitteln
  • Informationen zu Hausnotruf, "Essen auf Rädern", Selbsthilfegruppen etc.
  • Unterstützung bei der Beantragung von Sozialleistungen, die in Zusammenhang mit der Erkrankung in Anspruch genommen werden können
  • Beratung zu Vorsorgevollmachten/Betreuungsverfügungen und Hilfestellung bei der Anregung von Betreuungen beim Amtsgericht

Dabei ist das Sozialmanagement mit vielen Einrichtungen des Gesundheitswesens in Hamburg über verschiedene Arbeitsgruppen vernetzt.

Kontakt und Ansprechpartner

Kristina Krohn-Zander | Leitung Sozialmanagement
Leitung Sozialmanagement

Kristina Krohn-Zander

  • Zuständigkeit

    • Med 7
    • Geri 2 (Zi. 17, 18, 24 - 32)
    • Gyn 3 + 4, HNO
Elke Leo | Case Management
Case Management

Elke Leo

  • Zuständigkeit

    • Zentrum Innere Medizin
    • Urologische Klinik
Christian Meyer-Beining

Christian Meyer-Beining

  • Zuständigkeit

    • alle chirurgischen Stationen
    • Neurologische Klinik
Meike Rahn

Meike Rahn

  • Zuständigkeit

    • Med 3 (Zi. 10,11, 33 - 46)
    • Med 8
    • Uro 2
    • Med Intensivstation
    • Geri 1 (Zi. 25 - 32)
    • Geri 4
    • Chirurgie 4
Beate Schaper

Beate Schaper

  • Zuständigkeit

    • Medizinische Station 6 (Zi. 25-32)
    • Geriatrische Station 2 (Zi. 13, 14, 33-43)
    • Chirurgische Station 2 und 3.
Ute Schild

Ute Schild

  • Zuständigkeit

    • Geriatrische Station 3
    • Chirurgische Station 6 (ATZ)
    • Chirurgische Station 1
    • Chirurgische Station 5 und 6 (Unfallchirurgie)
Silke Stahlhut

Silke Stahlhut

  • Zuständigkeit

    • Med 3 (Zi. 12 – 27,31,32)
    • Med 6 (Zi. 12 - 21)
    • Geri 5
    • Geriatrische Tagesklinik
    • Neurologie
Sabine Seidler

Sabine Seidler

  • Zuständigkeit

    • Geri 1 (Zi. 12 - 21)
    • Gyn 2
    • Uro 1

Unser Ziel

Auch nach Ihrem Krankenhausaufenthalt wollen wir die bestmögliche medizinische und pflegerische Versorgung für Sie gewährleisten.