Besuchszeiten & Hausordnung

Um allen Patienten und Besuchern den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, gelten in unserem Marienkrankenhaus folgende Regeln: 

Ruhe- und Besuchszeiten

Ruhe dient der Genesung. Aus Rücksicht auf sich selbst und Ihre Mitpatienten halten Sie bitte unbedingt unsere festen Besuchs- und Ruhezeiten ein.

Besuchszeit: 08:00 bis 20:00 Uhr
(Bitte ggf. gesonderte Hinweise auf Station beachten)

Mittagsruhe: 12:00 bis 14:00 Uhr

Im Interesse unserer Patienten und deren Angehörigen regulieren und beschränken wir unter Umständen die Besucherzahlen.

Rauchen und Alkohol

Das Rauchen (auch von E-Zigaretten) und der Konsum alkoholischer Getränke und illegaler Drogen ist im gesamten Haus nicht gestattet.

Pflanzen und Tiere

Aus hygienischen Gründen sind im Haus Topfpflanzen und Tiere (Ausnahme Assistenz- und Therapiehunde) nicht erlaubt. Zudem ist auf dem Klinikgelände das Füttern von Tieren (Tauben etc.) nicht gestattet.

Speisen, Getränke und Abfallentsorgung

Sprechen Sie mit dem ärztlichen Personal und dem Pflegeteam, bevor Sie mitgebrachte Nahrungsmittel und Getränke zu sich nehmen und erfragen Sie die Möglichkeiten der Aufbereitung und -bewahrung auf der Station. Papier-, Speise- und sonstige Abfälle entsorgen Sie bitte nur in die dafür vorgesehenen Behältnisse.

Ausstattung und Räumlichkeiten

Bitte behandeln Sie die Einrichtungen des Marienkrankenhauses, insbesondere Krankenzimmer, Mobiliar, Bäder und Toiletten, mit Sorgfalt.

Foto- und Filmaufnahmen

Foto- und Filmaufnahmen sind ausschließlich zu privaten Zwecken erlaubt. Andere Personen (Patienten, Mitarbeiter, Angehörige etc.) dürfen ohne deren ausdrückliches Einverständnis nicht gefilmt oder fotografiert werden

Aufenthalt in den Patientenzimmern und außerhalb

Bitte halten Sie sich während der Visiten und Essenszeiten auf Ihrer Station auf und teilen Sie uns mit, wenn Sie diese verlassen. Halten Sie sich außerhalb Ihres Zimmers auf, tragen Sie bitte entsprechende Überbekleidung (Bademantel, Jogginganzug etc.). Gegebenenfalls kann das Stationspersonal Ihnen auch Behältnisse für Drainagen und Urinbeutel geben.

Zum Schutz anderer Patienten und Besucher und damit sich eine Krankheit nicht weiter ausbreitet, ist es wichtig, die Hygienevorgaben zu beachten.

Das Verlassen des Krankenhausgeländes während eines stationären Aufenthaltes ist aus versicherungsrechtlichen Gründen nicht erlaubt. Tritt außerhalb des Krankenhausgeländes ein Schadensereignis auf, sind die daraus entstehenden Kosten nicht durch das Krankenhaus / Krankenkasse gedeckt und müssen durch den Patienten geleistet werden.

Bei Ihrer Entlassung lassen Sie bitte alle Hilfsmittel, die Ihnen für den Aufenthalt zur Verfügung gestellt wurden, im Marienkrankenhaus zurück

Verstöße gegen die Hausordnung

Bitte befolgen Sie unbedingt die Weisungen des Personals. Bei wiederholten oder ernsthaften Verstößen gegen die Hausordnung sowie im Katastrophenfall können Patienten und Begleitpersonen aus dem Krankenhaus verwiesen und ein Hausverbot ausgesprochen werden

Bild der Hausordnung

Rücksicht nehmen

Gegenseitige Rücksichtnahme ist für den Aufenthalt im Krankenhaus besonders wichtig.