Exemplarischer Tagesablauf

Die Pflegekräfte auf den Stationen sind rund um die Uhr für Sie da. Der Dienst ist in drei Schichten organisiert (Früh-/ Spät-/ Nachtschicht). Diese Schichten sind entsprechend der Arbeitsspitzen mit unterschiedlich vielen Mitarbeitern besetzt. Neben ihren eigenen beruflichen Aufgaben nehmen die Pflegekräfte auch viele Koordinierungsaufgaben wahr und sorgen damit dafür, dass das Zusammenspiel der vielen verschiedenen Berufsgruppen im Krankenhaus gelingt und unsere Patienten die Leistungen erhalten, die für sie geplant sind. Jede Tätigkeit am Patienten und jede wichtige Angabe zum Gesundheitszustand wird von der Pflege dokumentiert. 

Auch wenn es Unterschiede zwischen den Abläufen in den einzelnen Fachabteilungen geben kann (z.B. intensivmedizinische Betreuung, Therapiebedarf der Patienten, Aufnahme von Notfällen etc.), haben wir hier einen exemplarischen Stationsablauf für Sie zusammengefasst, um Ihnen einen kleinen Eindruck von Ihrem Aufenthalt auf unseren Stationen zu geben. 

Ein typischer Tagesablauf:

Morgens und vormittags 

  • Pflegerische Dienstübergabe des Nachtdienstes an den Frühdienst
  • Erste pflegerische und therapeutische Behandlungen
  • Frühstück 
  • Untersuchungen, Behandlungen und Visiten

Mittags 

  • Mittagessen 
  • Pflegerische Dienstübergabe an den Spätdienst
  • Nachmittagskaffee
  • ggf. weitere Untersuchungen und Behandlungen

Abends 

  • Abendessen
  • Pflegerischer Abenddurchgang
  • Pflegerische Dienstübergabe an den Nachtdienst

Der hier dargestellte Tagesablauf wird auf den Stationen den dortigen Bedingungen angepasst. So variieren zum Beispiel die Visitenzeiten. Die Untersuchungs- und Behandlungszeiten sind abhängig von den vergebenen Terminen. Über Ihre persönlichen Termine werden Sie von den für Sie verantwortlichen Mitarbeitern informiert.

Pflegerin beim Blutdruckmessen

Wir bemühen uns, die Entlassung frühzeitig zu planen, damit Sie Ihre Rückkehr nach Hause vorbereiten können. In der Regel erfolgt die Entlassung am Vormittag. Den Entlassungsbrief für Ihren Hausarzt bzw. für weiterbehandelnde Einrichtungen erhalten Sie im Stationszimmer. 

Wir stehen unseren Patienten und deren Angehörigen selbstverständlich gerne für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Sprechen Sie dazu bitte die verantwortliche Pflegeperson an.

Was passiert auf Station?

Auch wenn sich die Abläufe nicht immer exakt planen lassen (z.B. durch Aufnahme von Notfällen), geben wir Ihnen hier einen Eindruck von Ihrem Aufenthalt.