Geburt in Hamburg

Beschützt, umsorgt, betreut -  so sollen Sie Ihre Schwangerschaft und die Geburt Ihres Kindes in unserer Klinik erleben.

Das Team um Chefarzt Dr. med. Oliver Heine, die Leitende Hebamme Mechthild Rühlicke und Miriam Carstens (Abteilungsleitung Pflege), heißt Sie herzlich willkommen in einer der beliebtesten Geburtskliniken Deutschland, in der pro Jahr rund 3.200 Babys auf die Welt kommen (Stand: 01/2024). Diese Zahl ist eine Bestätigung dafür, dass unser Konzept aus hohem geburtshilflich-medizinischem Standard, einer angenehmen und modernen Ausstattung und einer ganz auf die junge Familie ausgerichteten liebevollen Betreuung voll und ganz aufgeht. 

Unsere individuelles geburtshilfliches Konzept unterstützt die natürliche Geburt und beschränkt Eingriffe von außen auf das Nötigste.

Das Team der Frauenklinik am Marienkrankenhaus

Auf die Betreuung von Risikoschwangeren, die Versorgung von Neugeborenen mit Problemen nach der Entbindung sowie von Frühgeborenen sind wir bestens vorbereitet.

Die Klinik entspricht  dem höchsten fachlichen Standard eines Perinatalzentrums Level 1, einer Einrichtung zur Versorgung von Früh- und Neugeborenen auf höchster Stufe. Dazu arbeiten wir vor Ort eng mit der Neonatologie des Kinderkrankenhauses Wilhelmsstift  zusammen.

Wenn Sie wissen möchten, welche Leistungen wir Schwangeren, Babys und Eltern anbieten, dann informieren Sie sich gern auf unserer Website.

  • Keine Tests / Masken für Besucher / Begleitpersonen nötig!

    Unsere Geburtshilfe ist rund um die Uhr für Sie da! 

    • Die Väter beziehungsweise eine feste Begleitperson dürfen die Schwangere aktuell vor der Geburt und während der Geburt im Kreißsaal begleiten.
    • Im Anschluss auf der Station sind auch mehrere Personen erlaubt. Die Besuchszeiten sind hier zwischen 09.00 und 18.00 Uhr.

    Ein Test und das Tragen einer Maske ist nicht mehr notwendig.

  • Daddy-In

    Das "Daddy-In" ist unter bestimmten Voraussetzungen und sofern Kapazitäten vorhanden sind  möglich. Die Bedingungen dafür finden Sie unter "Daddy In".


Info-Abend "Rund um die Geburt"
Online und vor Ort

Der Info-Abend „Rund um die Geburt“ findet aktuell im zweiwöchentlichen Rhythmus am Dienstag statt. Um möglichst vielen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen, bieten wir sowohl eine Online-Varaiante als auch eine Präsenzveranstaltung vor Ort im Marienkrankenhaus an. Im Mittelpunkt beiner Varianten steht immer ein intensiver Austausch mit Ihnen und Ihren Fragen, die gern von unserem Hebammen- und Ärzteteam beantwortet werden.

Die nächsten Termine: 

  • Online: 23. Juli 2024, 18.00 Uhr
    https://meet.marienkrankenhaus.org/infoabendgeburt
    Keine Software-Installation oder Ähnliches erforderlich
    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
     
  • Vor-Ort: 6. August 2024, 18.00 Uhr
    Ort: Lichtsaal, Haus 1, Eingang C, Alfredstraße 9.
    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich

Chefarzt

Dr. med. O. Heine

Dr. med. O. Heine

Mehr anzeigen

  • Schwerpunkte

    • Spezielle Geburtshilfe
    • Perinatologie
    • Gynäkologische Onkologie 
  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • DGGG
    • DEGUM
    • ASCO
    • DÄGfA 
  • Weiterbildungen

    • Weiterbildungsbefugnis für spezielle Geburtshilfe und Perinatologie
    • Akupunktur 
  • Besondere Erfahrung

    • Klassische und moderne Geburtshilfe
    • Ultraschall (DEGUM II bis 2014 - aktuell in der Rezertifizierung)
    • Komplettes Spektrum der gynäkologischen und onkologischen Operationen, einschließlich onkoplastischer Chirurgie
    • Minimalinvasive Chirurgie

Maximale Sicherheit

Im Perinatalzentrum Level 1 erfahren Eltern und Kinder eine exzellente Versorgung aus einer Hand. Die räumliche Nähe von Geburtshilfe und Neonatologie (Station Frühgeborene, Kinder-Intensivstation) sorgt für eine optimale Behandlung und Betreuung von Mutter und Kind.

Risiko- und Mehrlingsschwangerschaften

Bestimmte Faktoren (chronische Krankheiten, Alter der werdenden Mutter etc.) können dazu führen, dass eine Schwangerschaft als Risikoschwangerschaft eingestuft wird. Auch wenn dies nicht automatisch bedeutet, dass werdende Mütter die Schwangerschaft in Angst um sich und ihr Kind verbringen müssen, bieten wir Ihnen als Perinatalzentrum Level 1 sämtliche Leistungen an, die bei einer Risikoschwangerschaft oder einer Risikogeburt wichtig sind.

Spezialisierte Kinderärzte aus dem Kinderkrankenhaus Wilhelmstift sind bei uns rund um die Uhr an jedem Tag im Jahr für Sie und Ihr Kind da!

Vaginale Beckenendlagengeburten
& Äußere Wendung

Unser geburtshilfliches Team steht Müttern zudem bei spontanen Beckenendlagengeburten und der äußeren Wendung bei Beckenendlage zur Seite. Mit der manuellen Methode der äußeren Wendung werden Babys aus der Beckenendlage in die richtige Geburtsposition gedreht. Erfahrungsbericht einer Mutter zur äußeren Wendung.

  • Unsere Schwerpunkte

    Als eine der beliebtesten Geburtskliniken in ganz Deutschland sind wir spezialisiert auf:

  • Hebammen-, Ärzte- und Pflegeteam

    Jede Geburt ist so individuell wie die werdende Mutter. In unserer Geburtsklinik kümmern sich deshalb erfahrene Menschen um Ihre Entbindung, damit Sie entspannt und wohl behütet Ihr Kind in die Arme schließen können.

    Mehr Informationen zu unseren Hebammen.

    Unser Team stellt sich vor.

  • Räume und Ausstattung

    • Sechs Kreißsäle mit neuester technischer Ausstattung
    • Zwei Vorwehenzimmer
    • Überwachungs- und Vorbereitungsraum für Kaiserschnitte und Hochrisikoschwangerschaften
    • Mehrere mobile CTG-Geräte mit Telemetrievorrichtung
    • Pränataldiagnostik: sechs Untersuchungszimmer und modernste High-End-Ultraschallgeräte 
    • Wochenbettstation (3. Etage): moderne Zimmer mit insgesamt 43 Betten, ausschließlich Ein- und Zweibettzimmer
    • Privatpatientinnen werden auf der Privatstation (in der 2. Etage) untergebracht.
    • Intensivstation mit 22 Betten und 7 Eltern-Kind-Zimmern

    Hier geht es zur Fotogalerie der Kreißsäle und Zimmer.

  • Checkliste für die Geburt

    Eine rechtzeitige und gute Vorbereitung auf die bevorstehende Geburt ist wichtig und gibt Ihnen Sicherheit. Deshalb haben wir wichtige Informationen für Sie hier zusammengestellt.

    Unter anderem beantworten wir folgende Fragen:

    • Wann und wie soll ich in die Klinik kommen?
    • Was ist wichtig für die letzten Wochen vor der Geburt? 
    • Was kann ich tun, wenn ich unsicher bin?
    • Was muss ich mitbringen?

Neben maximaler Sicherheit bietet die Geburtshilfe auch architektonisch absolute Hingucker: Während die Raumbezeichnungen beliebte Ferieninseln wie Sylt, Borkum oder Föhr aufgreifen, lehnt sich die Gestaltung des Kreißsaalbereichs an das maritime Flair eines Kreuzfahrtschiffes an. Wie es sich für echte Nachwuchs-Hanseaten gehört, ist der Einlauf in den Hafen des Geburtenregisters also gleich mit dem passenden Ambiente verbunden.

Das umfassende Konzept der Geburtshilfe wird abgerundet durch zahlreiche Zusatzangebote für alle Fragen vor und nach einer Geburt.

Umfassende Begleitung

"Marina - die Elternschule am Marienkrankenhaus" bietet unter anderem hebammenbegleitete Geburtsvorbereitungs- und Säuglingspflegekurse, Stillgruppen und Rückbildungsgymnastik an.

  • Elternschule "Marina"

    Geburtsvorbereitung, Erste Hilfe bei Säuglingen oder Rückbildungsgymnastik - in unserer Elternschule "Marina" erhalten (werdende) Mütter und Väter hilfreiche Informationen rund um die Geburt und zur Betreuung ihres neugeborenen Kindes. Auch nach der Geburt stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

    Alle Kursangebote der Elternschule

  • Unser Konzept

    Damit Eltern und Neugeborene jederzeit sicher versorgt sind und sich bei uns wohlfühlen, arbeiten bei uns exzellent geschulte und motivierte Mitarbeiter. Unser Konzept basiert auf der unmittelbaren Nähe von Kreißsaal und Kinderintensivstation, der ständigen Anwesenheit eines Kinderarztes rund um die Uhr, der Förderung alternativer Gebärpositionen, einer besondere Unterstützung der Mutter-Kind-Bindung (Bonding) und der Einbeziehung des Partners (Daddy In).

    Erfahren Sie mehr über unser Geburtshilfekonzept.

  • Babygalerie

    Kaum ist das Baby da, wollen alle das erste Foto sehen.
    Babyfotografie von Mama Moments

    Hier geht es zur Babygalerie und Mama Moments

  • Die Babylotsen

    Eine Geburt kann mit Freude, aber auch vielen Fragen, Befürchtungen oder Ängsten verbunden sein. Unsere Babylotsen stehen Ihnen ab Ihrer Anmeldung zur Geburt und direkt nach der Entbindung persönlich zur Seite. Sie kennen passende Beratungsstellen, vermitteln passend Unterstützungsangebote, informieren Sie über Angebote in Ihrem Stadtteil und stellen erste Kontakte dorthin her.

    In einem vertraulichen Gespräch klären sie mit Ihnen alle Fragen rund um Ihre neue Lebenssituation mit ihrem neugeborenem Kind und lotsen Sie zu den für Sie passenden Angeboten.  

    Antworten zu den Babylotsen und Kontaktmöglichkeiten.

  • Geburtsurkunde und mehr

    Ein neuer Service der Stadt Hamburg macht es möglich, dass Eltern in nur einem Schritt 

    • Ihrem Kind einen Namen geben,
    • Geburtsurkunden bestellen,
    • das Kind im Meldewesen eintragen lassen,
    • eine Steuer-ID und gleichzeitig das Kindergeld beantragen.

    Nach nur wenigen Tagen werden Ihnen die Dienstleistungen per Post übermittelt und das Kindergeld wird direkt auf Ihr Konto überwiesen. Behördengänge erübrigen sich. 
    Durch die Kooperation verschiedener Institutionen laufen die Daten und nicht mehr Sie als Eltern. 

    Alle Informationen rund um den Service finden Sie auf Deutsch und weiteren Sprachen auf der Website Kinderleicht zum Kindergeld 

    Nutzen können Sie den Service digital über einen Online-Dienst (für Eltern, die nach 2009 in Hamburg geheiratet haben) oder auch analog mit dem Kombiformular (für alle Eltern, die in Hamburg ein Kind gebohren haben). Das Kombiformular lässt sich ausfüllen und muss nur noch ausgedruckt und unterschrieben werden. 

    Weiterführende Informationen finden Sie auf den Seiten der Stadt Hamburg unter Hinweise zum Service.

Virtueller Kreißsaalrundgang

Kontakt

Sie erreichen uns unter Tel. 040/25 46-16 66 oder per E-Mail.

→ Online-Anmeldung zur Geburt

Besuchszeit: 14.00-19.00 Uhr
Väterzeit: 09:00-21:00 Uhr