Ihre Urologie in Hamburg

Fachkompetenz trifft Vertrauensverhältnis: Das erfahrene Expertenteam um Chefarzt Prof. Dr. Michael Rink kümmert sich auf höchstem medizinischem Niveau und mit viel Einfühlungsvermögen um sämtliche Erkrankungen von Niere, Harnleiter, Blase und der Genitalorgane bei Mann und Frau. Eine Spezialisierung unserer Hamburger Klinik bildet die urologische Onkologie im Prostatazentrum inklusive der Diagnostik von gut- und bösartigen Tumoren. Im Fokus steht die Behandlung von Nierenkrebs, Prostatakrebs, Harnblasenkrebs oder Hodenkrebs.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Patienten-Flyer [PDF]

Schwerpunkt Prostata

Bei der Behandlung des Prostatakrebses stehen moderne Techniken wie die nerv- und gefäßschonende, radikale Prostataentfernung per Wasserstrahldissektor (Hydrojet-Technik) zur Verfügung, sowie die Strahlen- beziehungsweise Brachytherapie mit Seed-Implantation. Hier soll vor allem ein Ziel erreicht werden: Patienten durch individuelle Behandlung eine hohe Lebensqualität zu ermöglichen.

Weitere Schwerpunkte der Klinik bilden die Behandlung von gutartigen Vergrößerungen der Prostata mit neuen Laserenukleationsverfahren (HoLEP / ThuLEP) sowie den Standardresektionsverfahren (Vaporisation, Vaporesektion), sowie die minimalinvasive Prostataarterienembolisation.

Die sogenannte ThuLEP gehört zu den modernsten minimal-invasiven OP-Verfahren in der Urologie und erfolgt transurethral, das heißt über die Harnröhre. Prinzipiell kann der Eingriff bei allen Männern durchgeführt werden, die aufgrund einer Prostatavergrößerung Probleme mit dem Wasserlassen haben und eine Operation benötigen.

Partner im Interdisziplinären Robotikzentrum

Das Marienkrankenhaus in Hamburg verfügt über ein hochmodernes, roboterassistiertes Operationssystem (Da Vinci Xi), mit dem minimal-invasive Eingriffe noch präziser durchgeführt werden können. Das System kommt fachübergreifend in den Bereichen HNO-Heilkunde, Viszeralchirurgie (Darmchirurgie, Hernien-, Speiseröhrenchirurgie), in der Thoraxchirurgie, Urologie sowie in der Gynäkologie zum Einsatz.  

Weitere Informationen!

Weitere Schwerpunkte

Für gut- und bösartige Erkrankungen der Nieren werden im Marienkrankenhaus Hamburg minimalinvasive, laparoskopische Verfahren neben den üblichen offen-operativen Techniken angewendet, um eine maximale Behandlungsqualität unserer Patienten zu erreichen.

Abgerundet wird das Leistungsspektrum von der Therapie von Steinerkrankungen der ableitenden Harnwege mittels Stoßwellentherapie (ESWL) und endoskopischen Techniken (URS, PNL), der Behandlung von Harninkontinenz mit minimalinvasiven Verfahren wie dem Einsatz von periurethralen Bändern oder Schlingen sowie der plastisch-rekonstruktiven Harnröhrenchirurgie.

  • Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Chefarzt

Prof. Dr. med. Michael Rink

Prof. Dr. med. Michael Rink

Mehr anzeigen

  • Privatsprechstunde

    Montags, Dienstags, Donnerstags und nach Vereinbarung

  • Spezialisierungen

    • Uro-onkologische Chirurgie (Prostata, Blase, Niere, Harnleiter, Penis, Hoden)
    • Zertifizierter Harnblasen- und Nierentumor Operateur
    • Robotisch-assistierte, laparoskopische Chirurgie (Zertifizierter DaVinci-Konsolenchirurg)
    • Uro-onkologische medikamentöse Tumortherapie
    • Minimal-invasive Prostatachirurgie (Holmium-Laser-Enukleation (HoLEP), TUR-Prostata, Rezum®-Wasserdampf-Ablation)
    • Endoskopische Chirurgie des oberen und unteren Harntrakts zur Stein- und Tumortherapie (inkl. Lasertherapien)
  • Funktionen

    • Chefarzt der Urologischen Klinik
    • Stellvertretender Vorsitzender der europäischen Leitlinie (EAU) für Muskel-invasive und metastasierte Blasenkarzinome
    • Gremienmitglied der EAU/ESU Open Surgery Group
    • Associate Editor-in-Chief der Fachzeitschrift Translational Andrology and Urology
  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
    • Vereinigung Norddeutscher Urologen (VNU)
    • European Association of Urology (EAU)
    • Deutscher Forschungsverbund Blasenkarzinom e.V.
    • DaVinci Surgical Community
  • Weiterbildungen und Weiterbildungsermächtigungen

    • Facharzt für Urologie
    • Fellow of the European Board of Urology (FEBU)
    • Medikamentöse Tumortherapie
    • Fachgebundene Genetische Beratung
    • Fachkunde Strahlenschutz inkl. Anwendung von Röntgenstrahlung bei fluoroskopischer Intervention und einfache intraoperative Röntgendiagnostik
    • Fachkunde Laserschutz in der Medizin n. OStrV und TROS
    • Prüfarzt nach AMG2015 und ICH-GCP
    • Habilitation im Fachgebiet Urologie
    • Apl. Professur der Universität Hamburg

    Weiterbildungsbefugnis

    • Basis- und Allgemeine Weiterbildungsermächtigung für Urologie und Medikamentöse Tumortherapie (5 Jahre - beantragt)
  • Lebenslauf

    seit 03/2023 Chefarzt der Urologischen Klinik, Kath. Marienkrankenhaus
    11/2020-02/2023 Leitender Koordinator des DKG-zertifizierten Uroonkologischen Tumorzentrums (Harnblase und Niere) am UKE Hamburg
    09/2020-02/2023 Leitender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Urologie, UKE
    06/2020 Professur der Universität Hamburg (APL)
    05/2016-10/2017 Oberarzt der Martini-Klinik (Prostatakarzinom Zentrum) am UKE
    09/2014 Habilitation und Venia legendi
    ab 02/2014 Oberarzt der Klinik und Poliklinik f. Urologie, UKE
    ab 01/2013 Research Fellowship: Brady Urologic Health Center, Weill Medical College of Cornell University, New York, USA
    07/2011-06/2012 Deutscher und Europäischer Facharzt für Urologie (FEBU)
    2006-01/2013 Wissenschaftlicher Assistenzarzt der Klinik für Urologie, UKE Hamburg
    07/2007 Dissertation (Westfälischen Wilhelms Universität Münster)
    2006 Approbation
    2000-2006 Studium der Humanmedizin an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster
  • Besondere klinische Erfahrung

    • Zertifizierter Harnblasen- und Nierentumor Operateur
    • Zertifizierter DaVinci-Konsolenchirurg für robotisch-assistierte, laparoskopische Chirurgie
    • Zertifizierter Rezum® Operateur (Wasserdampfablation Prostata)
    • Große urologische Tumorchirurgie (Prostata, Blase, Niere)
    • Plastisch-rekonstruktive Urologie (inkl. Harnröhren Rekonstruktion mit Mundschleimhaut Autotransplantation)
  • Publikationen

    Peer-reviewed Artikel in Fachzeitschriften: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/?term=rink+m 

    Buchbeiträge

    1. Michael Rink, Margit Fisch: 
      Kapitel: Non-continent urinary diversion
      Bladder Cancer: Diagnosis and Clinical Management, 1st Edition (2013),
      Verlag: Wiley–Blackwell
       
    2. Michael Rink, Margit Fisch
      Kapitel: Transverse Colonic Conduit
      Glenn’s Urologic Surgery, 8th Edition, Section Urinary Diversion (2016),
      Verlag: Lippincott Williams & Wilkins
       
    3. Michael Rink, Margit Fisch
      Kapitel: Ureterosigmoidostomy: Mainz Pouch II
      Glenn’s Urologic Surgery, 8th Edition, Section Urinary Diversion (2016),
      Verlag: Lippincott Williams & Wilkins
       
    4. Michael Rink
      Kapitel: Inkontinente Harnableitungen,
      Die Urologie, 1. Auflage (2016), Verlag: Springer
       
    5. Kathrin Simonis, Michael Rink
      Kapitel: Backpain (Section: from symptoms to diagnosis)
      Urology at a glance, 1st edition (2013), Verlag: Springer
       
    6. Kathrin Simonis, Michael Rink
      Kapitel: Paraphimosis (Section: from diagnosis to treatment)
      Urology at a glance, 1st edition (2013), Verlag: Springer
       
    7. Michael Rink, Margit Fisch
      Kapitel: Ileal conduit diversion
      Urologic Surgery: Step-by-Step, 1st edition (2014), Verlag: Wiley–Blackwell
       
    8. A. Soave, M. Rink, M. Fisch
      Kapitel: Hypospadie
      Facharztwissen Urologie, 3. Auflage (2014), Verlag: Springer
       
    9. A. Soave, M. Rink, M. Fisch
      Kapitel: Epispadie-Ekstrophie-Komplex
      Facharztwissen Urologie, 3. Auflage (2014), Verlag: Springer
       
    10. A. Soave, M. Rink, M. Fisch, R. Beetz
      Kapitel: Harnröhrenklappen
      Facharztwissen Urologie, 3. Auflage (2014), Verlag: Springer
       
    11. Michael Rink
      Kapitel: Inkontinente Harnableitungen,'
      Die Urologie, 2. Auflage, Verlag: Springer (voraussichtliches Erscheinungsdatum 2023)

Ltd. Oberarzt

Dr. med. Ralf-Uwe Kiesow, Ltd. Oberarzt
Ltd. Oberarzt

Dr. med. Ralf-Uwe Kiesow

Mehr anzeigen

  • Sprechstunde

    Sprechstunde: Donnerstags 9.00 bis 12.00 Uhr

    Sprechstundenschwerpunkte: 

    • ASV
    • Urologische Onkologie
    • Rekonstruktive Urologie
    • Komplikationsmanagement 
  • Besondere Schwerpunkte

  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Urologie
  • Weiterbildungen

    Facharzt für Urologie mit den Zusatzbezeichnungen: 

    • Spezielle Urologische Chirurgie
    • Medikamentöse Tumortherapie
    • Andrologie
    • Fachbezogene Röntgendiagnostik
    • Humangenetische Beratung
  • Besondere klinische Erfahrung

    • Radikale Cystoprostatektomie mit Neoblase (Entfernung der Harnblase und der Prostata bei Krebserkrankungen, Schaffen eines künstlichen Blasenersatzes)
    • Radikale Prostatektomie (Entfernung der Prostata bei Krebserkrankungen)
    • TUR-P (transurethrale Resektion der Prostata, endoskopische (Teil-) Entfernung der Prostata durch die Harnröhre)
    • Harnröhrenrekonstruktion
  • Weiterbildungsermächtigung

    • Medikamentöse Tumortherapie (über 12 Monate, seit 2010, in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. U. Vanhoefer, Chefarzt Hämatologie / Onkologie)

Oberärzte

Marcus Kurzidem, Oberarzt
Oberarzt

Marcus Kurzidem

Mehr anzeigen

  • Sprechstunde

    Sprechstunde: Mittwochs 9.00 bis 12.00 Uhr

    Sprechstundenschwerpunkte: 

    • Steintherapie
    • Urologische Onkologie
    • Laparoskopie
    • Benigne (gutartige) Prostatavergrößerung
  • Besondere Schwerpunkte

    • Radikale onkologische Chirurgie (operative Behandlung bei Krebs)
    • Transurethrale urologische Chirurgie
    • Endourologie (endoskopische Chirurgie der Prostata, Blase, Harnleiter und Niere)
    • Perkutane Steinbehandlung (PNL, Steinentfernung durch Nierenspiegelung)
    • Laparoskopische (minimal-invasive) urologische Chirurgie
  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
  • Weiterbildungen

    • Facharzt für Urologie
    • Fachexperte der Deutschen Krebsgesellschaft (Onkozert) für Prostatazentren
Dr. med. Florian Löcherbach, Oberarzt
Oberarzt

Dr. med. Florian Löcherbach

Mehr anzeigen

  • Sprechstunde

    Sprechstunde: Dienstags 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

    Sprechstundenschwerpunkte: 

    • DaVinci / Roboter-assistierte OPs
    • Prostata-Fusionsbiopsie
    • Urologische Onkologie
    • Benigne (gutartige) Prostatahyperplasie
  • Besondere Schwerpunkte

    • Robotisch-assistierte (DaVinci-) Chirurgie
    • MRT-/TRUS-Fusionsbiopsie der Prostata
    • Endourologie
  • Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
    • European Association of Urology (EAU)
  • Weiterbildungen

    • Facharzt für Urologie inkl. medikamentöser Tumortherapie
    • Fachbezogene Röntgendiagnostik

Urologische Aufnahme

Dr. med. Petra Kondziella

Dr. med. Petra Kondziella

Bereichsleitung Pflege

Wulf Röver B.A.

Wulf Röver B.A.

Sekretariat

Daniela Styn

Daniela Styn

Kontakt

Sie haben Fragen? Melden Sie sich gern bei uns!
Privatpatientinnen
(Chefarzt-Sekretariat)

Tel. 040/25 46-24 02
Urologische Aufnahme
Tel. 040 / 25 46-24 41 
Flyer für Patienten [PDF]

Terminvereinbarung